Augenbrauentrend 2018 – weg mit der Pinzette!

Augenbrauentrend 2018
StockSnap / Pixabay

Genau wie im letzten Jahr, bekommen Augenbrauen auch 2018 besonders viel Aufmerksamkeit. Der Fokus beim Styling liegt nun vor allem auf mehr Natürlichkeit. Zwar dürfen sie weiterhin füllig, buschig und breit getragen werden, sollen jetzt aber – statt perfekt definiert auszusehen – wesentlich natürlicher wirken. Nun heißt es: Weg mit der Pinzette – ungezupfte Brauen sind angesagt! Alles zum neuen Augenbrauentrend 2018 und wie Sie den Look nachstylen können, erfahren Sie hier.

Cara Delevingne machte füllige Brauen zum Trend

Cara Delevingne by Gage Skidmore
Cara Delevingne machte buschige Brauen trendy

Gage Skidmore [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Cara Delevingne (britisches Model und Schauspielerin) hat es vor einigen Jahren vorgemacht: Mit ihren markanten und buschigen Augenbrauen ließ sie diese nicht nur zu ihrem unverkennbaren Markenzeichen werden, sondern weltweit zu einem echten Fashion-Statement und ermutigte damit viele Frauen, zu ihrer natürlichen Augenbrauenform zu stehen.

Seit Cara sind füllige Brows wieder mega trendy. Microblading und Microshading waren schon in den letzten ein bis zwei Jahren sehr gefragt. Wer von Natur aus nicht mit vollen Exemplaren gesegnet war, konnte sich diese im Kosmetikstudio auffüllen lassen.

Microblading und Microshading – was ist das?

Beim Microblading werden ganz feine Striche in die Haut eingeritzt und mit einer Pigmentier-Farbe ausgefüllt. Das Ergebnis: Dichtere Brauen, die im Gegensatz zum bisherigen Permanent-Make-up sehr natürlich aussehen. Ein noch natürlicheres Ergebnis verspricht Microshading. Hierbei werden statt feiner Striche nur kleine Pünktchen in die Lücken der Augenbraue gesetzt und mit Permanent-Make-up aufgefüllt. So entsteht eine Schattierung, die die Braue fülliger, aber auch weicher und natürlicher wirken lässt. Bei beiden Methoden muss nach der ersten Behandlung meist ca. nach einem Monat noch einmal nachgestochen werden, anschließend hält das Ergebnis aber etwa 1-2 Jahre.

Augenbrauentrend 2018: markant, buschig und natürlich

Lily Collins WonderCon 2013
Schauspielerin Lily Collins ist ebenfalls bekannt für ihre markanten Augenbrauen

By Gage Skidmore (Lily Collins) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Total angesagt waren im letzten Jahr vor allem sogenannte Statement-Brows – perfekt geschminkte und definierte Augenbrauen, die möglichst breit, geschwungen und markant wirken sollten. Auffällige Brauen zählen zwar auch zum Augenbrauentrend 2018, allerdings fällt das Styling jetzt wesentlich natürlicher und individueller aus.

Dass Augenbrauen auch in diesem Jahr wieder ein ganz großes Thema sind, zeigten bereits zahlreiche Designer wie Stella McCartney, Dior oder Armani auf den Fashion Shows für Frühjahr/Sommer 2018 und ist aktuell auch in der neusten Staffel von „Germany’s next Topmodel“ sehr schön zu sehen. Viele der Kandidatinnen haben markante und breite Brauen und auch beim Make-up wird der Fokus stark auf die diese gelegt. Hier erfahren Sie übrigens alles über die wichtigsten Make-up Trends 2018. 

Am modernsten sind Augenbrauen jetzt, wenn sie ungezupft bleiben und sich in ihrer natürlichen und individuellen Form zeigen, dabei außerdem möglichst breit und buschig sind. Dieser Look wirkt leicht, frisch und mädchenhaft. Das restliche Make-up dazu bleibt dezent: Eine leichte Foundation, wenig bis keine Wimperntusche und dazu z.B. ein knalliger roter Lippenstift, wie es bei den GNTM-Kandidatinnen 2018 in der zweiten Folge zu sehen war.

Neben auffälligen Brows gab es auf den Laufstegen u.a. bei Givenchy oder Jeremy Scott einen weiteren Augenbrauentrend 2018 zu sehen: Helle Brauen, die so aussehen wie von der Sonne geküsst. Das steht vor allem helleren Hauttypen gut. Hier sollte man aufpassen, dass man nicht zu blass und das Gesicht zu konturlos wirkt.

So kreieren Sie den Natural-Wow-Brow-Look

Möchten Sie den natürlichen Brow-Look nachstylen, heißt es zunächst: Die Härchen nachwachsen lassen und nicht mehr zupfen. Für das Styling benötigen Sie lediglich ein Brauen-Bürstchen und ein transparentes Augenbrauengel. Mit dem Bürstchen die Härchen einfach in Form bringen, gerne auch leicht nach oben kämmen und mit Gel fixieren. Fertig ist der Trendlook 2018!

Augenbrauen mit Make-up, Farbe und Co. auffüllen

Natürlich ist nicht jeder von Natur aus mit solchen fülligen Prachtexemplaren ausgestattet wie Cara Delevingne oder Lily Collins. Hier darf man mit einem Brauenpuder oder einem Augenbrauenstift nachhelfen. Allerdings sollten Sie aufpassen, dass die Brauen dabei immer noch natürlich wirken. Wählen Sie eine Farbe, die Ihrer eigenen Brauenfarbe ähnelt oder nur minimal dunkler ist. Füllen Sie kleine Lücken aus, indem Sie einzelne, feine Striche in Wuchsrichtung setzen oder leicht mit Puder darüber gehen. Neben Brauenpuder, Stiften und Bürstchen sind auch ganze Paletten, sogenannte Brow-Kits, zum Perfektionieren und Auffüllen der Augenbrauenform erhältlich.

Eine weitere Möglichkeit ist es, die Härchen zu färben. Das kann man entweder selbst mit speziellen Färbemitteln aus der Drogerie oder man lässt es beim Friseur oder im Kosmetikstudio machen. Auch die bereits erwähnten Auffüllmethoden wie Microblading und Microshading sind möglich. Dafür gibt es mittlerweile richtige Studios, die sich darauf spezialisiert haben.

Augenbrauen pflegen und Wachstum beschleunigen

Für die Augenbrauenpflege gibt es zum Beispiel Conditioner. Dabei wird die Pflege-Textur in die Braue einmassiert und muss am besten über Nacht einwirken. Spezielle Seren können außerdem  dabei helfen, das Nachwachsen der Härchen zu beschleunigen. Diese werden täglich auf die Braue gepinselt und eingebürstet.

In ist, was Ihnen steht!

Bei den ganzen Trends sollte man allerdings eines nicht vergessen – ganz gleich ob bei Beauty- oder Modetrends: Man sollte stets das tragen, was einem wirklich steht und zum Typ passt! Buschige Augenbrauen à la Cara Delevingne sehen nicht bei allen gleich gut aus.

Wie gefällt Ihnen der aktuelle Augenbrauentrend 2018? Schreiben Sie uns Ihre Meinung gerne in die Kommentare!

Irina Kapatschinski

Irina Kapatschinski arbeitet seit 2011 als freiberufliche Texterin und hat sich damit einen großen Traum erfüllt. Im Auftrag für ihre Kunden schreibt sie Texte für Online-Magazine, Blogs und Online-Shops. Mode und Beauty zählen dabei zu ihren absoluten Lieblingsthemen, denen sie sich gerne auch auf ihrem Blog “Nice & Beautiful” widmet. Wenn Irina nicht gerade beruflich schreibt oder bloggt, geht sie ihren anderen Hobbys nach – dem Tanzen und Zumba-Fitness. Sie ist eine überzeugte Optimistin und Lebensgenießerin.

>

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*