Gewinnspiel 2. Advent – Buchverlosung “Die Hamiltons”

****GEWINNSPIEL ZUM 2. ADVENT****

Weiter gehts mit unsern Adventsverlosungen! Zum 2. Advent verlosen wir den 1. Band der Romanreihe “Die Hamiltons” der erfolgreichen Autorin Amy Taylor.

Die Hamiltons 1

„Du schreibst jetzt tatsächlich Heftromane? Naja, das kann ja wohl nicht so schwer sein!“ Das und ähnliche Bemerkungen bekomme ich immer wieder zu hören, wenn ich von meinem neuen Projekt erzähle. Auch wenn es sich gar nicht um ein typisches Heftroman-Format handelt, sondern um ein handfestes Taschenbuch mit 380 Seiten. Dann folgen ein paar Vermutungen darüber, wie denn wohl ein solcher Groschenroman entstehen könnte. Es ist dann von „Baukästen“ die Rede, die man doch nur immer wieder durcheinanderwirbeln brauche um sie zu einer neuen Geschichte zusammenzufügen. Mit Schriftstellerei habe das Ganze doch wohl nichts zu tun.

Anfangs versuchte ich mich noch in diversen Gegendarstellungen. Mittlerweile habe ich es mir abgewöhnt, meine Hamiltons theoretisch zu erklären oder gar zu rechtfertigen. Begriffe wie „Schundroman“ oder „Wegwerfliteratur“  lasse ich unkommentiert stehen. Stattdessen drücke ich den schärfsten Kritikern den ersten Band in die Hand mit der Bitte, sich selbst ein Bild zu machen. Und siehe da: Auf einmal sehen die Kommentare ganz anders aus. „Das ist ja gar kein richtiger Schundroman“, „ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen“, „wann erscheint der nächste Band“ und „ich hab´s meiner besten Freundin geliehen“, bekomme ich auf einmal zu hören. Spätestens dann fühle ich mich in dem bestätigt, was ich mache.

 

Die Hamiltons- eine Romanreihe von Amy Taylor

Die Hamiltons – das ist eine Romanreihe um eine englische Adelsfamilie zum Ende des viktorianischen Zeitalters. Es ist eine Zeit des Umbruchs in gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Beziehung. Besonders das Leben der Frauen ändert sich. Die Industrialisierung ist im vollen Gang und stellt Anforderungen an die Menschen dieser Zeit. Die Hamiltons: das ist nicht nur eine Familie, das ist auch ein Unternehmen von großer Tragweite für die Region. Arbeitgeber und gleichzeitig Heimat für viele Menschen. Die Hamiltons sind wohlhabend – aber das Vermögen steckt in Grundbesitz und in der Schafzucht. Das altehrwürdige Hamilton Castle ist renovierungsbedürftig, die Preise für Schafwolle fallen in den Keller. Nennenswerte Rücklagen sind nicht da und so dauert es nicht lange, bis das Unternehmen in eine finanzielle Schieflage gerät. Die Hamiltons kämpfen gegen ihren Niedergang.

Schließlich bleibt nur noch eine Möglichkeit: Der Antrag eines vermögenden Earls muss angenommen werden. Hamilton-Tochter Mary soll durch eine Heirat das Unternehmen retten. Aber sie liebt einen anderen …

Und auf einmal ist es also doch da, das Klischee, das unter einer anspruchsvollen Leserschaft so gefürchtet ist. Ich gebe zu: auch in den Hamiltons sprengt der Busen das Mieder, zittern Unterlippen, schlagen Herzen bis zum Hals und hin und wieder schwinden die Sinne. Die weiblichen Figuren sind schön und die männlichen mutig … und einer davon auch ziemlich gutaussehend. Über allen Geschehnissen steht die Liebe und natürlich siegt sie auch am Schluss. Aber stellen Sie sich doch bitte mal die Handlung ohne diese würzigen Zutaten vor. Keine Intrigen, keine Leidenschaft, kein Hass, keine Opferbereitschaft, keine Hingabe, kein Verzicht, keine Enttäuschung und keine Hoffnung. Keine mitreißenden Liebesszenen, kein Hineintauchen in tiefe Emotionen, die in uns allen vorhanden sind und angesprochen werden wollen. Wäre das wirklich ein lesenswerter Roman?

Die Hamiltons – die ersten drei Bände

Jeder Band hat über ca. 380 Seiten eine in sich abgeschlossene Handlung. Die Familie besteht aus dem „alten“ Lord Gerald Hamilton und seiner Gattin, Lady Helen. Das Paar hat drei erwachsene Kinder: James, der Älteste, ist als Nachfolger vorgesehen. Seine Liebe gilt den Pferden und er fügt sich nur widerwillig in seine Rolle als späterer Lord Hamilton. Die jüngste Schwester Mary ist eine unbekümmerte Frohnatur, die schon im ersten Band ihrer Verantwortung der Familie gegenüber gerecht werden soll und dafür nicht nur ihr gesamtes Leben und Wesen ändern muss, sondern auch ihre große Liebe aufgeben soll.

Im zweiten Band geht es um die Kraft der Liebe, um Vergebung, um die Liebe einer Mutter und um einen Mann, der auf den ersten Blick so gar kein Zeug zum Helden hat, aber im richtigen Moment da ist und über sich hinaus wächst.

Im Mittelpunkt des dritten Bands steht die zweite Hamilton-Tochter Elisabeth. Sie ist das Gegenteil ihrer Schwester und denkt gar nicht daran, sich in die Rolle einer viktorianisch geprägten Frau pressen zu lassen, sondern hat andere Pläne für ihr Leben. Zum Entsetzen ihrer Familie will sie ihren Lebensunterhalt selbst verdienen und sich von den Zwängen der Gesellschaft befreien. Heiraten käme für sie nicht in Frage, aber dann erscheint ein smarter Anwalt auf der Bildfläche, der nicht nur ihr Herz erweicht, sondern auch für ihre Familie der ideale Heiratskandidat ist. Wäre da nicht Karim, Sohn eines arabischen Scheichs …

Verlosung

Ich würde Ihnen gern ein Exemplar der Hamiltons in die Hand drücken, wie ich anfangs geschrieben habe. Kommentieren Sie unter diesem Beitrag und machen Sie mit bei der Verlosung. Gewinnen Sie den ersten Band und machen Sie sich selbst ein Bild von einem solchen „Trivialroman“.

Falls Sie nicht zum Zuge kommen und trotzdem interessiert sind: Die Hamiltons gibt es als Ebook überall, und als Printbook  hier oder in den Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen. Wer ein signiertes Exemplar haben möchte, wendet sich gerne an mich direkt. Das gilt auch für Kritik und Anregungen.


Teilnahmebedingungen:

Bitte hinterlassen Sie hier einen Kommentar, dass Sie an dem Buch Interesse haben! Fügen Sie bitte eine gültige Email-Adresse hinzu, damit wir Sie erreichen können. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nur im Falle eines Gewinnes genutzt um Sie zu benachrichtigen!

Das Gewinnspiel startet am 2. Advent, 8. Dez. 2019 und endet am Mo., dem 16. Dez. ! 

Bestellen können Sie den Roman über den Link in folgendem Link:


 

8 Kommentare

  1. Ich mag solche Romane und lese auch super gern Liebesgeschichten. Ich nehme gern an der Verlosung teil, toll finde ich jedoch, dass es auch die passenden Links zur Bestellplattform gibt, denn das ist beim Nichtgewinnen doch sehr hilfreich.

    Ich wünsche allen einen schönen 2. Advent und besinnliche Adventstage.

    LG Manja

  2. Hallo,

    der Roman hört sich gut an :)Ich mag solche Liebesgeschichten ganz gerne.
    Ich würde es sehr gerne lesen und hüpfe mal in den Lostopf und mache beim Gewinnspiel mit.
    Ich wünsche dir einen schönen 2. Advent!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*