Cremige Sellerie-Möhrensuppe: gesund und schnell gekocht

laustkehlet / Pixabay

Besonders nach den Feiertagen ist eine reine Gemüsesuppe eine Wohltat für Magen und Darm und bedeutet eine echte Entlastung. Doch auch im Punkt Arbeitsaufwand ist sie die reinste Erholung für den Koch im Haus. Sie ist schnell zubereitet und muss dann nur ein wenig vor sich hin köcheln. Sellerie muss man kaum würzen, er ist von Natur aus sehr würzig im Geschmack.

Zutaten für eine Sellerie-Möhrensuppe:

1 Kopf Sellerie

4-5 Möhren

Wasser

Gewürze

evt. ein Becher Sahne

 

Zubereitung der Sellerie-Möhrensuppe

 

Pexels / Pixabay

Schneiden Sie vom Sellerie-Kopf die Schale mit einem großen, scharfen Messer ab und zerkleinern sie ihn in kleine Stücke. Diese müssen nicht akkurat geschnitten sein, denn die Suppe wird püriert. Erhitzen Sie Wasser im Wasserkocher und geben Sie Wasser und Selleriestücke in einen großen Kochtopf. Schalten Sie auf höchste Stufe. Dann schälen und zerkleinern Sie die Möhren. Auch diese kommen direkt in den Kochtopf. Geben Sie eine Prise Salz dazu. Salz verhindert immer, dass das Wasser schnell überkocht. Natürlich ist es auch für den Geschmack wichtig. Würzen können Sie die Suppe je nach Geschmack. Allerdings hat der Sellerie immer einen kräftigen Eigengeschmack, so dass man kaum würzen muss. Gut dazu passen natürlich Suppengewürze wie Petersilie. Eine exotische Note bekommt die Suppe durch Kurkuma und/oder Curry. Ähnlich interessante, aber einfach nachzukochende Rezepte finden Sie bei oma-kocht.de.

Nachdem die Suppe mit den groben Stücken darin einmal kurz aufgekocht ist, können Sie die Platte auf die kleinste Stufe schalten und die Küche wieder verlassen. Nach ca. 40 Minuten oder schon vorher sind die Gemüsestücke weich und können püriert werden.

Wenn Sie eine kalorienarme Suppe haben möchten, so geben Sie nur Wasser hinzu und zwar soviel wie Sie selbst die Konsistenz der Suppe haben möchten.

Soll es eine feine Suppe werden, mit der Sie auch Gäste bewirten möchten, so darf nun ein Becher Schlagsahne untergerührt werden. Gesund und entlastend wirkt die Suppe auch mit der Sahne, denn Sie essen ja nur ein paar Teller davon, also wenig von der Sahne. Alles gut verrühren und noch mal aufkochen lassen. Nach Geschmack nachwürzen. Fertig!

Durch die Möhren bekommt die Suppe nicht nur einen angenehmen milden Geschmack, sondern auch eine apricotfarbene Tönung.

Verzieren Sie die Suppe vor dem Servieren mit frischer Petersilie, kleinen Croutons oder Brunnenkresse.

Suppentage sind ideal zum Abnehmen und Entlasten nach Feiertagen. Essen Sie einfach morgens ein leichtes Frühstück und mittags und abends die Suppe. Schon haben Sie einen Diät-Tag eingelegt, es hat geschmeckt und Sie wurden satt!

Knollensellerie hat einen sehr niedrigen Kaloriengehalt und bietet gleichzeitig einen hohen Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen. Kalium, Eisen und Calcium sind als erstes zu nennen. Dazu kommen Vitamin A, B1 + B2 + B6, C und E, Niacin. Ätherische Öle geben ihm den interessanten Geschmack und sind gesund für Magen und Darm. Greifen Sie einfach öfters zur Knolle!

J. Florence Pompe 

 

J. Florence Pompe ist freiberufliche Texterin seit 2010. Nach dem Studium der Germanistik und Pädagogik arbeitete sie einige Jahre in einem kleinen Lehrmittelverlag.
Als Texterin führt sie mehrere eigene WordPress-Blogs und arbeitet für Kunden redaktionell.
Am liebsten schreibt sie über Mode, Schmuck, Interieur, Design und Kunst. Alles, was mit Farben und Formen zu tun hat, fasziniert sie. Zum Thema Mode hat sie eine besondere Affinität, da sie in ihrer Jugend viel genäht hat und sich mit Stoffen und Schnitten gut auskennt.

>

1 Kommentar

Kommentar verfassen