Welche Küchenstühle sind schön und praktisch?

jessebridgewater / Pixabay

Beim Einrichten der Küche oder beim Umgestalten, fällt die Wahl der passenden Küchenstühle oft schwer. Man will es gerne stylisch haben, aber dann ist es oft nicht wirklich bequem. Schließlich nutzt man die Küchenstühle recht oft und nicht nur zum Essen, man möchte in der Küche auch gerne Arbeiten erledigen oder lange Gespräche führen. 

Die coole Bar in der Küche sehen wir oft in Möbelprospekten oder natürlich in Filmen. Aber ist es wirklich so toll, an der Bar zu frühstücken und auch große Mahlzeiten einzunehmen? Eher doch nicht. Auch verführt eine Bar dazu, dass man sich hetzt. Sie vermittelt keine Gemütlichkeit und steht eher für den schnellen, kleinen Happen. Daher ist es gut, wenn man eine Theke mit Barhockern möchte, zusätzlich noch einen gemütlichen Essbereich zu haben. Auch Singles in der Großstadt wollen ja mal Freunde zum gemeinsamen Essen einladen und man isst an der Couch einfach nicht so gut.

Wichtig ist auch, sich zu überlegen, ob man die Küchenstühle mal transportieren oder sogar stapeln möchte. Dann kann man nämlich die Fläche schön freiräumen und hat bei Partys viel Platz.
Der Komfort und die Bequemlichkeit spielen eine große Rolle, trotzdem mag man heute schlanke Küchenstühle. Eine Armlehne ist oft nicht nötig. Für ältere Menschen sind sie aber sehr angenehm. Die Höhe der Lehnen entscheidet ebenfalls über das Wohlgefühl beim Sitzen. Zwar ist es angenehm, wenn der ganze Rücken unterstützt wird, deswegen kann man aber nicht sagen, dass Stühle mit hohen Lehnen grundsätzlich bequemer sind.

Sehr angenehm sind Stühle, die leicht wippen. Das ist auch äußerst gesund für die Wirbelsäule. Allerdings ist das wiederum für Senioren oft nicht geeignet, da sie für Schwindel und Gleichgewichtsstörungen anfällig sind.

Sie finden wichtige Informationen und Vergleiche zwischen verschiedenen Modellen auf kustuka.de 

PIRO4D / Pixabay

Was gibt es heute für Modelle?

Sie bekommen heute eine große Auswahl an Stilrichtungen. Der klassische, schlichte Holzstuhl ist genauso dabei wie die beliebten Freischwinger oder Sitzschalen. Die Frage ist auch, ob man sich eine gemütliche Ecke einrichten will oder einen Platz zentral im Raum hat oder sogar einen sehr großen, langen Esstisch für viele Gäste sich anschaffen möchte.

Neben dem klassischen Holz, leichtem Metall, gibt es auch Rattanstühle. Holzstühle mit Lederbezug sind ebenfalls sehr beliebt, auch wenn echtes Leder empfindlich für Flecken ist.

Robustes Holz vermittelt immer einen gemütlichen Eindruck. Klassiker sind Eiche, Kiefer und Akazie. Holz ist einfach sehr langlebig und kann viel ab. Zudem kann man es auch einfach streichen, wenn man einen neuen Look haben möchte.

Rattanstühle erinnern an Wintergarten und Lounges. Man hat sie heute aber gerne auch in der Küche. Sie wirken asiatisch, natürlich und leicht. Anfangs sind sie sehr hell, dunkeln aber nach. Einziger Nachteil: In den Rillen lagert sich natürlich schnell Staub ab. Man braucht dann am besten eine Bürste und etwas Reinigungsmittel um sie immer schön zu erhalten.

Stoffbezüge für die Küchenstühle sind natürlich fleckenempfindlich. Aber die heutigen Materialien machen viel mit und nehmen tatsächlich Flüssigkeiten nicht so leicht an. Passiert doch mal etwas hilft meist eine Behandlung mit Oxy-Spray.

Echtes Leder für Küchenstühle ist natürlich so eine Sache, allerdings hat man hier oft weniger Flecken als auf dem Sofa, wo man gemütlich sitzt und gerne mal den Rotwein verschüttet oder Chips verteilt. Kunstleder ist natürlich wesentlich pflegeleichter, wenn auch meist nicht so schön.

Lesen Sie auch unsere Tipps zum Fleckenentfernen bei Möbeln. 

Passen Sie Ihre Küchenstühle natürlich Ihrem Wohnstil an! Ein Mix aus viel Holz und Metall wirkt nicht so harmonisch. Rattan, Leder und Holz harmonieren dafür sehr schön. Lieben Sie den Industrialstil, dann passt sowohl Holz als auch kühles Metall.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*