Sinnvolle Geschenke zur Geburt: Darüber freuen sich Eltern und Baby

Geschenk zur Geburt
congerdesign / Pixabay

„Hurra, unser Baby ist da!“ Wenn Sie diese Nachricht erreicht, werden Sie sich riesig mit den Eltern freuen. Vielleicht quält Sie aber kurz darauf die Frage, welche Aufmerksamkeit der jungen Familie Freude bereiten könnte? Hier finden Sie Ideen für sinnvolle Geschenke zur Geburt – und erfahren auch, wofür Sie besser kein Geld ausgeben.

Beliebte Geschenke zur Geburt, die oft nur ein müdes Lächeln hervorlocken

Babykleidung wie Strampler, Bodys & Co sind beliebte Geschenke zur Geburt. Bedenken Sie jedoch, dass die Eltern natürlich vorgesorgt haben und ihr Baby wohl kaum nackt herumliegen lassen. Erstausstattung besitzen Eltern in der Regel genug. Möchten Sie dennoch Kleidung schenken, dann wählen Sie lieber eine oder mehrere Nummern größer. Achten Sie aber darauf, zu welcher Jahreszeit die Kleidung dann passen wird. Das niedliche Häschen-Shirt und die pinken Chino-Shorts sehen zwar hübsch aus, sind aber keine geeignete Winterbekleidung. Hier finden Sie eine grobe Übersicht, welche Kleidung zu welchem Lebensmonat passt.

Sehr häufig verschenkt werden auch Stofftiere, Schnuller oder Spieluhren. Wenn Sie mit Ihrem Geschenk in Erinnerung bleiben möchten, dann lassen Sie lieber die Finger vom fünften Stoffhäschen und wählen eines der folgenden Präsente.

Gut angelegt: Das Sparbuch zur Geburt

Dieses Geschenk eignet sich für Taufpaten oder nahe Angehörige, die dem Kind noch viele Jahre später eine freudige Überraschung bieten möchten. Ein Dauerauftrag von 5 oder 10 Euro pro Monat tut der Geldbörse wenig weh und es kommt ein hübsches Sümmchen zusammen, das dem mittlerweile jungen Erwachsenen in Form eines Sparbuchs zum 18. Geburtstag (oder auch früher) überreicht werden kann. Der Führerschein kann kommen! Symbolisch kann diese Geldanlage in Form eines Sparschweins bereits zur Geburt verschenkt werden. Oder Sie entscheiden sich dafür, Ihr kostbares Geheimnis vorerst für sich zu behalten und später alle zu überraschen.

Sparbuch Geburt
andibreit / Pixabay

Gutscheine zur Geburt verschenken

Sie finden Gutscheine einfallslos? Ganz im Gegenteil: Es wird sich niemand beschweren, wenn Sie die Mehrkosten, die nun als kleine Familie auf die Eltern zukommen, mit einer finanziellen Unterstützung abmildern. Und warum nicht einfach kreativ verpacken? Als Teil der Windeltorte (siehe unten), an eine Topfpflanze gebunden oder mit einer originellen Karte verpackt sind Gutscheine alles andere als langweilig. Es gibt übrigens auch selbstgemachte Gutscheine, die von Herzen kommen, Sie keinen Cent kosten und bei den Eltern gut ankommen. Kreativer geht’s kaum!

  • Wertgutscheine: Babymodengeschäft, Spielzeuggeschäft, Drogeriemarkt, Windelgutscheine, Gutscheine von Restaurants mit Lieferservice, Fotogutscheine
  • Selbstgemachte Gutscheine: für selbstgekochtes Essen, als Putzhilfe anbieten, Einkäufe erledigen, Babysitten für die Dauer einer Entspannungsdusche (länger werden sich die Eltern von Ihrem Neugeborenen nicht trennen wollen), aufpassen auf ältere Geschwister
  • Kursgutscheine: Kinder-Notfallkurs, Babyschwimmen, Babymassage
Babyschwimmen Geschenk Geburt
skimpton007 / Pixabay

Do-it-yourself-Geschenke zur Geburt:

  • Windeltorte: Hierfür werden mehrere Wegwerfwindeln zusammengerollt und zu einer tortenähnlichen Form zusammengebaut, die dann mit kleinen Aufmerksamkeiten bestückt wird (z. B. kleine Kleidungsstücke, Salben, Besteck, Essgeschirr, Rassel, Buch, Gutscheine …). Hier geht es zur Anleitung für eine einfache Windeltorte. Es kann gut möglich sein, dass die Beschenkten gleich mehrere Windeltorten, -eulen oder –züge erhalten. Deshalb gilt auch hier: Die Windeln lieber eine Nummer größer kaufen und vorher nachfragen, ob die Eltern überhaupt Wegwerfwindeln benutzen oder ihr Kind lieber in Stoffwindeln wickeln.
    Ein Tipp für alle Nicht-Bastler: Windeltorten gibt es oft in Drogeriemärkten und vielen weiteren Geschäften fertig zu kaufen.
  • Wer gerne Stricknadel klimpern lässt oder die Häkelnadel schwingt: Selbstgemachte Söckchen, Babysneakers oder Babydecken aus buntem Garn entzücken nicht nur das Kinderauge.

Bücher als ideales Geburtsgeschenk

Lesen die zu beschenkenden Eltern gerne, dann können Sie mit einem Buch kaum etwas falsch machen. Es gibt:

  • Bücher mit fachlichem Hintergrund, die die Eltern in den ersten Wochen und Monaten durch schlaflose Nächte und Wachstumsschübe begleiten
  • Unterhaltungsliteratur zum Schmunzeln und Lachen
  • Rezeptbuch für Babykost
  • Erinnerungsbuch zum Ausfüllen und Einkleben von Fotos
  • oder für das Baby: ein erstes Babybuch zum Blättern, Entdecken und Vorlesen

Hier eine Auswahl an beliebten Büchern als Geburtsgeschenk:

Personalisierte Geschenke zur Geburt

Verwechslungsgefahr ausgeschlossen: Personalisierte Geschenke nehmen viele Eltern gerne entgegen. Denn schließlich hat das Glück endlich einen Namen bekommen, den nun alle Welt erfahren darf.

  • Schnullerketten, Kinderwagenketten, Essbesteck, Greiflinge, Rasseln mit Namen: Selbst wenn das Baby schon reichlich davon hat, greifen die Eltern mit Vorliebe zum personalisierten Einzelstück. Das bunte Spielzeug bereitet dem Baby Freude und trainiert die Motorik.
  • Mit dem eigenen Namen drauf wird auch Kleidung zum besonderen Geschenk und die gewöhnliche Babykleidung in der Schublade auf die hintere Plätze verwiesen.
  • Babydecken mit Namen
  • Personalisierte U-Heft-Hüllen, die Eltern und Kind mehrere Jahre lang begleiten
  • Horoskop vom Tag der Geburt
  • Tageszeitung aufheben – und ein Extratipp für alle Kreativen: Ein oder mehrere Jahre später kann diese Zeitung mit persönlichen Geschichten und Bildern über die junge Familie aufgepeppt und zum Geburtstag oder einem anderen Festtag überreicht werden.

Geschenke zur Geburt, die eigentlich für etwas später gedacht sind

Denken Sie ein, zwei Jahre weiter: Ein Geschenk zur Geburt muss nicht unbedingt von Geburt an im Mittelpunkt stehen. Gerne können Sie auch etwas schenken, das für das sitzende Baby oder für das Kleinkindalter gedacht ist. Einige Geschenktipps: Kinderhochstuhl, Dreirad, Laufrad, Kleinkindrutsche, Rucksack für Krabbelgruppe/Kindergarten …

Sie sind noch immer unschlüssig, was Sie schenken könnten? Fragen Sie die Eltern doch einfach. Ein gut abgesprochenes Geschenk erfreut die Beschenkten mehr, als eine vermeintliche Überraschung, die den Geschmack der jungen Familie überhaupt nicht trifft. Oder noch ärgerlicher: Sie hatten eine bombastische Idee – und dann ist Ihnen schon jemand zuvorgekommen.

 

Regina Langreiter

Regina Langreiter Freie Texterin Salzburg

Regina Langreiter ist freie Texterin, zweifache Mama und wohnt inmitten der österreichischen Alpen. Kaum verwunderlich, dass sie sich den Themen Bergsport und Familie verschrieben hat und ihr Wissen und ihre Leidenschaft gerne in authentische Texte verpackt.

https://www.aufgetextet.at

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*