Die Trendfarbe 2018 ist Ultra-Violett

ValeskaReon / Pixabay
Die neue Trendfarbe 2018 steht fest: Es ist ein sattes, dunkles Lila. Diese Farbe steht rein modisch betrachtet eh den meisten Frauen und auch Männern, wenn sie sich denn trauen, zu Violett zu greifen. Was die Wohnungseinrichtung angeht, so ist die Farbe zwar gewöhnungsbedürftig, sorgt aber für ein angenehmes, gemütliches Ambiente. Lila ist eine sehr natürliche Farbe, auch wenn viele sie als gekünstelt oder zu feminin empfinden. Viele Blumen, wie der wunderbar duftende Lavendel, leuchten in sattem Lila. Zeit also, sich dieser Farbe zu stellen.

Wer legt eigentlich Trendfarben fest und warum müssen wir uns daran halten? Müssen wir Verbraucher eigentlich gar nicht. Die Trendfarben richten sich eher an die Mode-, Möbel- und Designindustrie. Irgendwann hat es sich so entwickelt, dass jede Saison neue Trendfarben auf den Markt kommen, natürlich auch deshalb, weil man dann neue Produkte besser verkauft bekommt.

Fakt ist: Die Verbraucher lieben auch die Abwechslung und manche Trendfarben schlagen ein wie eine Bombe, andere treffen auf wenig Interesse. Schließlich müssen die Trendfarben auch den Zeitgeist widerspiegeln und vor allem dem eigenen Geschmack entsprechen. Daher ist es auch gar nicht empfehlenswert, sich Kleidung in einer Trendfarbe zu kaufen, wenn sie einem nicht steht. Allerdings kommt jede Saison eine ganze Palette an trendigen Farbnuancen auf den Markt, so ist immer für jeden etwas dabei. Wirklich wichtig sind diese Farben eben in erster Linie für die Hersteller von Lifestyle-Produkten und natürlich für Hersteller von Farben, Lacken, Stoffen und Garnen!

Festlegen darf die Trendfarben für das nächste Jahr das Unternehmen Pantone. Es ist der weltweit anerkannte Farbexperte für die gesamte Designindustrie. Und natürlich macht es Sinn, dass man sich weltweit an ihren Vorgaben orientiert. Das Unternehmen legt die Trendfarben nicht willkürlich fest, sondern erforscht Trendprognosen, kundenspezifische Wünsche und Entwicklungen und den allgemeinen Zeitgeist. Farben haben natürlich immer etwas Psychologisches und so haben die Trendfarben immer eine starke Aussagekraft.

Das Unternehmen Pantone LLC ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von X-Rite, Incorporated. Sein Name ist weltweit bekannt und gilt als Standardkommunikationsmittel, wenn es um Farben geht. Die Trendfarbe – das ist immer ein ganz exakter Farbcode, der von Pantone herausgegeben wird. Überall auf der Welt bekommt man dann seine Produkte in exakt dieser Nuance. Es gibt dann also kein helleres Violet oder ein Fliederfarbenes. Die Trendfarbe ist durch Pantone weltweit ein und dieselbe Farbnuance.

Pantone erfüllt diese Aufgabe schon seit 50 Jahren. 1963 hatte der Gründer von Pantone, Lawrence Herbert, ein neues System zum Abgleich von Farbtönen erfunden. So konnten die Farbtöne erstmals ganz präzise hergestellt werden. Wollte also ein Kunde einen Sofastoff in einem Lila-Ton, so passierte es früher oft, dass die gewünschte Farbe nicht ganz getroffen wurde. Heute geschieht das nicht mehr, jeder hat den Pantone Farbkatalog und orientiert sich daran. Pantone gibt auch jedes Jahr ein Buch mit standardisierten Trendfarben im Fächerformat für alle Händler und Hersteller heraus. Es nennt sich das Pantone Matching System und kann auf der Website von Pantone bestellt werden.

 

Trendfarbe 2018 – dramatisches Violett

Nachdem im letzten Jahr ein kräftiges Grün, das Greenery, zur Trendfarbe gekürt wurde, auch als Rückbesinnung zur Natur, haben wir 2018 einen kräftigen Kontrast dazu. Doch wollen wir nochmals daran erinnern, dass Violett oder Lila sehr wohl eine recht natürliche Farbe ist, denn viele Blumen haben diese Farbe und Bienen lieben sie.
Das neue Lila ist ein extra dramatisch provozierender und nachdenklicher Farbton, so Pantone. Es soll für Ideenreichtum, visionäres Denken und Originalität stehen. Sie sehen, das Unternehmen Pantone denkt sich wirklich immer sehr viel bei der Festlegung neuer Farbtrends und will auch ein wenig die Welt damit verändern und bessern. So soll das Ultra Violett für die Geheimnisse des Kosmos stehen, für die Entdeckung des Universums und kontemplativ wirken. Obwohl es kein Tiefblau ist, soll doch der grenzenlose Nachthimmel mit seinen endlosen Weiten damit symbolisiert werden.
Lila und Purpur waren schon immer interessante Farben und standen früher für Adel, Reichtum, aber auch für Tiefe. Der neue Farbton PANTONE 18-3838 Ultra Violet soll zum Experimentieren anregen, steht für Nichtkonformität und stellt die Einzigartigkeit eines jeden Individuums dar.

Lila oder dunkles Violett hatte schon immer eine mystische, spirituelle Symbolik. Spirituelle Menschen wählen sie gerne um an Achtsamkeit zu erinnern. Die Farbe soll Halt geben und Zuflucht bieten, besonders in der heutigen Sinnesüberflutung. Violettes Licht in Meditationsräumen ist längst Standard. Das hat auch seine Gründe, denn die Mischfarbe Lila hat warme und kalte Nuancen. Wäre das Licht Rot würde es zu sehr anregen, auch aufregen. Blau hat eine gewisse Kühle und wirkt auf manche Personen fröstelnd. Lila vereint die positiven Eigenschaften dieser beiden Farben in sich.

Mode und Wohnen in Lila

Lila war schon immer eine Farbe, die man Künstlern und eher exaltierten Persönlichkeiten zuschrieb. Dabei ist Lila keineswegs aufdringlich. Es schiebt sich gar nicht so in den Vordergrund wie beispielsweise Rot. Trotzdem hat Lila ein etwas eigenes Image, was sich 2018 vielleicht ändert. Das Image des Künstlichen, Überkandidelten kommt im Grunde nur daher, dass Lila eine Mischfarbe ist. Die meisten Menschen greifen zu den Grundfarben Rot, Blau, Grün, Gelb, Schwarz, Weiß. Braun ist ihnen noch sehr nahe, weil in der Natur viel Braun vorkommt.
Rein modisch gesehen, ist Lila völlig unkompliziert. Lila Pullover passen super zu hellen Jeans, ebenso lila Blusen und Hemden oder Shirts. Lila Kleider schmeicheln dem Hautton. Lila Schuhe sehen witzig und unkonventionell aus. Diese Farbe passt sich wirklich super den anderen Farbtönen an und lässt sich kinderleicht kombinieren. Schwieriger wird es in der Einrichtung. Zwar wirken lila Sessel, lila Wände oder lila Kommoden recht schick und unkonventionell, sie gefallen aber meist eher dem weiblichen Geschlecht. Wohnt Frau nicht alleine, wird es schwierig, diese Trendfarbe in der Wohnung durchzusetzen. Für lila Decken, Kissen und Tischläufer wird sich 2018 aber sicher ein Plätzchen finden.
Lila steht übrigens jeder Haarfarbe: Lila zu Blond ergibt einen tollen Kontrast. Lila zu braunen Haaren schmeichelt der Trägerin. Lila zu schwarzen Haaren ist schick und voller Dynamik. Lila zu roten Haaren ist im Grunde ein Knaller.

Quelle: beautypress.de und Pantone

J. Florence Pompe 

J. Florence Pompe ist freiberufliche Texterin seit 2010. Nach dem Studium der Germanistik und Pädagogik arbeitete sie einige Jahre in einem kleinen Lehrmittelverlag.
Als Texterin führt sie mehrere eigene WordPress-Blogs und arbeitet für Kunden redaktionell.
Am liebsten schreibt sie über Mode, Schmuck, Interieur, Design und Kunst. Alles, was mit Farben und Formen zu tun hat, fasziniert sie. Zum Thema Mode hat sie eine besondere Affinität, da sie in ihrer Jugend viel genäht hat und sich mit Stoffen und Schnitten gut auskennt.

>

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*