Gewinnspiel: Rosengärten zum Verlieben

Rosengarten
Rosengarten Pelzer (Foto: Evi Pelzer)

Rosengärten in voller Blütenpracht kann man nicht nur während der Sommermonate genießen. In diesem Bildband werden 19 unterschiedliche Privatgärten vorgestellt. Sie alle eint, dass darin Rosen die Hauptdarstellerinnen sind. Zahlreiche Abbildungen und ausführliche Beschreibungen der Gärten und ihrer Besitzer sorgen für eindrucksvolle Gartenerlebnisse – sogar an langen Winterabenden. Wir verlosen ein Exemplar des Buches “Rosengärten zum Verlieben”, das 2016 im KOSMOS Verlag erschienen ist.

Rosengarten im Fichtelgebirge
Rosengarten im Fichtelgebirge (Foto: Evi Pelzer)

Die Rosengärten in diesem Buch sind nach unterschiedlichen Schwerpunkten sortiert. Das erste Kapitel steht unter dem Motto “Romantische Vielfalt – Rosen, Stauden und Kletterpflanzen”. Darin werden vier Gärten gezeigt, welche nicht nur hunderte verschiedener Rosensorten, sondern auch eine Fülle an Begleitpflanzen beherbergen. In den folgenden Kapiteln sind jeweils drei Gärten zusammengefasst. Die Themen sind “Formale Eleganz – mit Buchsbaum und Co.” sowie “Klein und fein – Rosenvielfalt auf wenig Raum”. Im Kapitel “Kulinarische Genüsse – Rosenkreationen für Leib und Seele” wird neben zwei privaten Gärten auch ein Rosencafé vorgestellt. Dort ist nicht nur das Ambiente märchenhaft, sondern auch die selbst gemachten Kuchen und Torten der Gastgeberin. Den Abschluss bilden die Kapitel “Ländlicher Charme – naturnahe Rosengärten” und schließlich “Kreativ und selbst gemacht – rosige Dekorationen”. Zu diesen Themen gibt es ebenfalls jeweils drei Gartenbeispiele.

Floristik mit Rosen
Floristik von Sabine Wühr – Garten & Kreativ (Foto: Evi Pelzer)

In den Gartenporträts werden nicht nur die bevorzugten Pflanzen der Rosenfreunde beschrieben. Es gibt auch immer wieder praktische Tipps. Beispielsweise zur Rosenpflege oder zu Bezugsquellen für besondere Sorten. Sehr spannend ist, dass viele Gärten anfangs keine optimalen Bedingungen für Rosen hatten. Man erfährt, dass die Anlagen teils unter widrigen Umständen entstanden sind. Einige Gartenbesitzer haben als absolute Laien begonnen und mussten deshalb Rückschläge erleiden. Trotzdem haben sie nicht aufgegeben und wurden dementsprechend reich belohnt. Beim Lesen wirkt das sehr motivierend und man denkt unweigerlich: “Das könnte ich auch einmal probieren.”

Rosengärten besuchen

Einige der vorgestellten Gärten sind an bestimmten Tagen oder nach Terminvereinbarung für Besucher geöffnet. Da sich alle Gärten in Bayern befinden, bietet sich eine Rundreise an. Die besuchbaren Anlagen sind auch auf der Website der Offenen Gartenpforten in Bayern zu finden. Dank der ausdrucksstarken Bilder von Gartenfotografin Evi Pelzer gelingt der Gartenbesuch jedoch auch in der gemütlichen Leseecke zuhause. Darüber hinaus eignet sich das Buch wunderbar als Geschenk für Rosenfreunde.

Gartenreisen Halwax
Garten Halwax (Foto: Evi Pelzer)

Rosengärten zum VerliebenRosengärten zum Verlieben

Rosenexperten laden in ihre blühenden Gärten ein

Martina Meidinger, Fotos: Evi Pelzer

Kosmos Verlag 2016

160 Seiten, 30 €

Format 23,6 x 26,8 cm

ISBN-10: 3440149927

ISBN-13: 978-3440149928

So nehmen Sie am Gewinnspiel teil

Wir verlosen ein Exemplar dieses Bildbandes. Wenn Sie am Gewinnspiel teilnehmen wollen, kommentieren Sie einfach den Beitrag. Gerne dürfen Sie uns dabei ihre Lieblingsrose verraten. Bitte geben Sie eine korrekte Email-Adresse an, damit wir Sie kontaktieren können! Wir verwenden Ihre Email-Adresse nur zu diesem Zweck. Einsendeschluss ist an Heiligabend (24. Dezember). Die Auslosung erfolgt nach den Weihnachtsfeiertagen, am 27. Dezember. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Woidroserl Garten
Woidroserl – Garten von Claudia Wolf (Foto: Evi Pelzer)

Martina Meidinger

Bücher von Martina Meidinger und Evi Pelzer:

Martina Meidinger ist Landschaftsgärtnerin und Gartenbuchautorin. 2009 hat sie den Gartenkulturführer gegründet, ein Veranstaltungsmagazin für Gartenfreunde in Bayern, für das sie nach wie vor als Texterin und Redakteurin tätig ist. Wenn sie nicht gerade im Garten ackert, bearbeitet sie ihr Lieblingsthema an der Tastatur.

>

19 Kommentare

  1. …ein sehr interessanter artikel. rosen sind echt etwas fürs auge,zum fotografieren, geniessen und zum verschenken 🙂
    einige rosengärten habe ich bereits anschauen dürfen. so ist z.b. das rosarium in sangerhausen immer ein besuch wert und der rosengarten in forst hat auch seine reize.
    gleich um die ecke gibt es die gärten der welt berlin und den britzen garten. dort kann man im sommer auch rosen geniessen

  2. Schöne Idee <3 Ich mag eigentlich alle Rosen, aber natürlich besonders die Ramblerrose 'Francois Juranville' die uns mit ihrer Nachblüte jedes Jahr von neuem überrascht!

  3. So ein tolles Buch. Ich bin erst Rosenliebhaber-Anfängerin und brauche noch viele Informationen und Anregungen. Ich liebe die Herkules und die Leda. 🌹🌹🌹❤️❤️❤️

  4. Rosen wurden für mich vor einigen Jahren zum Suchtfaktor. Seit wir einen eigenen kleinen Garten haben. Seitdem sind jedes Jahr viele neue Rosen bei uns eingezogen. Eine Lieblingsrose hab ich nivht, ich lieb sie alle. Aber es gibt eine, die es mir farblich, blütenformtechnisch und gesundheitsbezogen, sowie duftmäßig wirklich sehr angetan hat. Die „Chandos Beauty“. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ich euer Rosenbuch gewinnen würde, da mir noch ganz viel Wissen und Informationen fehlen. Im Winter lassen kir die Bilder von Rosen nochmal mehr das Herz aufgehen und versüßen mir die Vorfreude auf den Frühling und den Sommer.

  5. Ein tolles Buch mit vielen Gestaltungsideen, seit nun 8 Jahren bin ich den Rosen verfallen, die ersten waren Austin-Rosen, jetzt tendiere ich mehr zu den historischen Rosen. Ich mag alle meine Rosen daher ist es schwer eine raus zu picken, welche ich sehr mag ist die mme. Isaac Pereire, alleine der Duft ist unschlagbar,

  6. Dieses Buch ist wie für mich geschaffen, da ich erst seit diesem Jahr mit Rosen pflanzen angefangen habe. Mir macht es Spaß und ich würde sehr gerne mehr darüber erfahren. Bitte ,bitte schenkt es mir….

  7. Mein bester Ausgleich zur Arbeit sind meine Rosen. Dieses Jahr hat mich meine Billet Doux am meisten begeistert. Ich stecke noch in den Anfängen, es sind jetzt 140.🙃

  8. Vielen Dank für Eure tollen Kommentare – da sind einige Rosensorten dabei die ich mir noch genauer anschauen werde 🙂
    @Elke, die Rosa glauca verhält sich in meinem Garten so ähnlich, wie das Brutblatt auf Deiner Fensterbank – aber ich mag sie trotzdem auch gerne 😉
    Ich werf jetzt mal den Auslosungs-Generator an und informiere Euch dann morgen, wer das Buch gewonnen hat. Habt noch einen schönen Feiertag!

Kommentar verfassen