Gewinnspiel: Paprika und Chili erfolgreich anbauen

Paprika und Chili anbauen
jill111 / Pixabay

Die köstlichen Früchte mit den kräftigen Farben sind schon rein optisch ein Genuss und tatsächlich gibt es Sorten, die ausschließlich als Zierpflanzen verwendet werden. Gourmets lieben Chili und Paprika aber vor allem deshalb, weil das Fruchtgemüse abwechslungsreiche Gaumenfreuden verspricht. Die besten Tipps zum Anbau und zur Verwendung hat Eva Schumann in ihrem 2017 im Ulmer Verlag erschienenen Buch “Paprika & Chili erfolgreich anbauen” gesammelt. Wir stellen das Buch vor und verlosen drei Exemplare.

Zur botanischen Gattung Capsicum gehören etwa 30 Arten und über 2.000 Sorten. Wir kennen sie als Paprika und Chili, manchmal auch unter anderen Namen wie Peperoni oder Spanischer Pfeffer. Sie alle gehören zur Familie der Nachtschattengewächse und stammen vorwiegend aus Süd- und Mittelamerika. Eva Schumann weiß dazu Interessantes zu berichten und zeichnet den Weg dieser Pflanzen nach, von den mexikanischen Ureinwohnern bis zur aktuellen Marktsituation. Sie nennt fünf Arten, die für den Gemüse- und Gewürzanbau am wichtigsten sind: Gemüsepaprika sind überwiegend Sorten von Capsicum annuum. Die wichtigsten Chili-Arten sind Capsicum baccatum, Capsicum frutescens und Capsicum pubescens. Die bekannten und besonders scharfen Habanero-Sorten gehören zu Capsicum chinense. Diese Art stammt nicht aus China, wie der botanische Name vielleicht vermuten lässt, sondern aus Peru.

Paprika und Chili anbauen
jill111 / Pixabay

Milde und scharfe Schoten

Eine Wissenschaft für sich ist die Schärfe der Früchte, welche vom Inhaltsstoff Capsaicin herrührt. Während die milden Gemüsepaprikas wenig bis gar kein Capsaicin enthalten, gibt es bei den Chilis alle erdenklichen Schärfegrade. Die Schärfe wird in sogenannten Scoville-Einheiten gemessen. So bewegt sich beispielsweise die Schärfe einer gewöhnlichen Paprika zwischen 0 und 10 Scoville. Das ist kaum spürbar, weil die durchschnittliche Wahrnehmungsschwelle für Schärfe etwa bei 16 Scoville liegt. Reines Capsaicin hingegen hat etwa 10 Millionen Scoville. Eine Habanero-Chili liegt zwischen 100.000 und 350.000 Scoville. Aktuell gilt die Sorte ‘Carolina Reaper’ mit 2,2 Millionen Scoville als offiziell schärfste Chili der Welt. Vor ein paar Monaten wurde dieser Wert übertrumpft von der Sorte ‘Dragon’s Breath’, die angeblich 2,4 Millionen Scoville vorweisen kann. Der Züchter hat den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde bereits beantragt.

Wissenswertes rund um den Anbau

Das Kapitel “Anbauwissen” macht den größten Teil des Buches aus. Hier werden von der Aussaat bis zur Ernte alle wichtigen Schritte genau erklärt. Nötige Zutaten wie Erden, Dünger, Bewässerung und Pflanzgefäße werden besprochen. Ein wichtiger Punkt ist die Pflanzengesundheit. Die Autorin nennt relevante Krankheiten und Schädlinge und empfiehlt wirkungsvolle aber dennoch schonende Gegenmaßnahmen. Ein Arbeitskalender nach Monaten gibt einen Gesamtüberblick über die einzelnen Schritte beim Fruchtgemüse-Anbau im Jahreslauf.

Fruchtgemüse braucht viel Sonne

Allen Capsicum-Arten gemeinsam ist der hohe Bedarf an Wärme und Sonne. Nicht nur, weil sie ursprünglich aus südlichen Gefilden stammen. Während Blatt- und Wurzelgemüse sogar oftmals besser schmecken, wenn sie vorzeitig geerntet werden, ist es bei Fruchtgemüse entscheidend, dass die Früchte voll ausreifen können. Auf der sicheren Seite ist man daher, wenn man die Schoten unter Glas oder anderweitig geschützt kultiviert. Natürlich gibt es auch Sorten, welche im Freiland gut gedeihen. Eva Schumann kennt die Besonderheiten der einzelnen Sorten und gibt wertvolle Empfehlungen dazu.

Über 35 Sorten im Porträt

In sehr gut bebilderten Porträts sind überwiegend Sorten angeführt, die für unsere Breiten gezüchtet wurden. Die dazu gehörenden Steckbriefe sind sehr informativ. Neben bevorzugtem Standort, Höhe der Pflanze und Schärfegrad gibt es auch Tipps zur Verwendung in der Küche. Sehr praktisch finde ich hier die Trennung in milde, fruchtige Sorten und scharfe Schoten. Chilifreunde, die entweder mild oder scharf bevorzugen, können sich so ganz gezielt zu ihren persönlichen Geschmacksvorlieben inspirieren lassen. Die Sortentipps werden komplettiert durch Rezepte, Wissenswertes zum Haltbarmachen und sogar Erste-Hilfe-Tipps, für den Fall, dass man versehentlich zu scharf gewürzt hat. Bezugsquellen und Adressen für weitere Infos und Austausch machen das Kompendium komplett.

Ein kompakter Ratgeber, der den Anbau von Paprika und Chili von allen Seiten beleuchtet und eine Fülle von wertvollen Informationen liefert. Ideal für Einsteiger, aber fortgeschrittene Gemüsegärtner finden darin sicher auch noch die eine oder andere Anregung.

Paprika & Chili

erfolgreich anbauen

Eva Schumann

Ulmer Verlag 2017

128 Seiten, 12,90 €

Format 14,8 x 21,1 cm

ISBN-10: 3818600716

ISBN-13: 978-3818600716

Noch mehr Gartentipps von der Expertin

Die Gartenbau-Ingenieurin (FH) Eva Schumann ist Expertin für Gemüsebau und biologischen Pflanzenschutz. Ihren Ratgeber Gewächshaus und Frühbeet haben wir vor kurzem vorgestellt. Die Autorin mehrerer Gartenbücher veröffentlicht ihre Tipps auch auf verschiedenen Webseiten. Lesen Sie hier mehr zum Thema Chili, Paprika und Co.

So nehmen Sie am Gewinnspiel teil

Wir verlosen drei Exemplare des Buches. Wenn Sie am Gewinnspiel teilnehmen wollen, kommentieren Sie einfach diesen Beitrag. Wir freuen uns über weitere Tipps, rund um Paprika und Chili. Bitte geben Sie eine korrekte Email-Adresse an, damit wir Sie kontaktieren können! Wir verwenden Ihre Email-Adresse nur zu diesem Zweck. Einsendeschluss ist am 21. März. Die Auslosung erfolgt am 22. März. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Martina Meidinger

Aktuelle Bücher von Eva Schumann:

Martina Meidinger ist Landschaftsgärtnerin und freiberufliche Autorin. 2009 hat sie den Gartenkulturführer gegründet, ein Magazin für Gartenveranstaltungen in Bayern, für das sie nach wie vor als Redakteurin tätig ist. Ihre Texte rund um Garten, Pflanze und Natur erscheinen in Büchern, Zeitschriften und in ihrem Blog.

26 Kommentare

  1. Damit würde ich bestimmt viel mehr Erfolg beim gärtnern haben!
    Und die ein oder andere Sorte entdecken, die man bei so vielen Sorten noch gar nicht kennt! Würde mich sehr über dieses Buch freuen um noch neuere und bessere Sorten anzubauen und mehr Ernteerfolg zu haben!

  2. Oho, das Buch könnte ich gut gebrauchen!
    Die letzten 2 Jahre habe ich Paprika auf dem Balkon gehabt, mit reichlich Ernte. Leider auch zeitgleich eine (bzw. 2) blöde Heuschrecke, die sich leider gedacht hat, hier würden Ihre Kinder gut wachsen *grrr*
    Da hatte ich derbe Arbeit mit!
    Bilder könnte ich noch schicken.

  3. Vielen Dank für eure Kommentare und fürs Mitmachen! Unser Auslosungs-Tool hat folgende Gewinner*innen ermittelt: R. Richter, Sarah B. und Daniel 1 (der erste von 2 Daniels, der am 18.03. kommentiert hat). Herzlichen Glückwunsch! Ich melde mich in Kürze bei euch. Die nächste Buchverlosung steht übrigens schon in den Startlöchern. Es lohnt sich also, bald wieder bei uns vorbei zu schauen 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*