Der Frühling erwacht!

jill111 / Pixabay

„Frühling lässt sein blaues Band, wieder flattern durch die Lüfte“, wer kennt es nicht, das vertraut klingende Gedicht von Eduard von Möricke (1804 – 1875)? So leicht wie der Frühling in diesen Worten klingt, so leicht lässt er sich auch erleben und ins Haus holen!

Mehr als nur eine Jahreszeit!

Wenn nach dem Winter die ersten warmen Sonnenstrahlen langsam auf die Erde treffen, dann beginnen die meisten Menschen vom Frühlingsanfang zu sprechen. Endlich können Mütze, Schal und Handschuhe getrost zu Hause bleiben und es kann wieder zu leichteren Kleidungsstücken gegriffen werden. Das schöne Wetter lockt zudem nach draußen und auch die vielen Outdoor-Aktivitäten gewinnen zunehmend an Beliebtheit. Man verspürt plötzlich wieder Lust auf längere Spaziergänge und jede Art von Bewegung in der Natur. Die ersten Jogger und Radfahrer gesellen sich zu den Spaziergängern und die Welt da draußen erwacht endgültig aus ihrem Winterschlaf. Schon bald kehren die ersten Zugvögel in die heimischen Gefilde zurück und erwecken Gärten und Parks mit ihrem Gezwitscher zum Leben. Neben diesem fröhlichen Treiben spielen zusätzlich die Hormone verrückt – und zwar nicht nur in der Tierwelt! Frühlingsgefühle lassen sich nämlich nicht nur bei Schmetterlingen beobachten, sondern sogar selbst erleben. Ein Frühlingsflirt klingt oft allzu verlockend!

Mehr als bloß Ostern!

Kalendarisch beginnt der Frühling am 20. März und endet am 21. Juni eines Jahres. In diese Zeit fällt auch immer das jüdische Pessach-Fest und das christliche Ostern. Neben liturgischen Riten gehören dazu auch entsprechende Esskulturen. Nach der Segnung diverser Lebensmittel und Speisen wird beispielsweise das Fastenbrechen zu Ostern traditionell mit dem Schlachten eines Osterlämmchens begangen. Besonders beliebt sind dabei süße und mit Puderzucker bestäubte Osterlämmer als Gebildbrot. Aber auch das Färben von Hühnereiern und deren Verzehr gehört zu den weitverbreiteten Riten sowie die entsprechende Dekoration der Wohnräume. Symbole wie Lämmer, Küken oder Osterhasen werden dabei ebenfalls gerne aufgegriffen und in allen möglichen Formen und Farben bei kreativen Dekorationsideen umgesetzt. Oft wird dieser österliche Brauch mit dem Angebot des Frühlings vermischt und so finden sich in der frühlingsfrischen Gestaltung auch immer viele bunte Blumen oder Zweige von Forsythien.

Mehr als nur Dekoration!

Frühlingshafte Dekoration erlaubt zugleich das Spiel mit der gesamten Farbpalette. Von knallig bunten  Tönen bis hin zu Pastellfarben ist alles erlaubt, was einem persönlich am besten gefällt. Ostereier können bemalt, marmoriert, mit Aufklebern beklebt oder mit Glitzer bestäubt werden. Figurentechnisch gibt es eine Fülle an Auswahl für dekorative Gegenstände, vor allem den bei Kindern beliebten Osterhasen gibt es in allen möglichen Varianten und sogar essbar aus Schokolade.

3 Tipps für schnelle Frühlings- und Osterdekoration

Hier erfahren Sie, wie sich mit wenig Aufwand im Handumdrehen der Frühling ins Haus holen und zudem noch mit stilvoller Osterdekoration verknüpfen lässt:

  • Wenn Sie eine Vase mit ein paar frischen Tulpen oder anderen bunten Blumen befüllen und das Ganze auf eine Anrichte oder eine Kommode im Flur- oder Wohnbereich stellen, haben Sie schon passend zum Frühling für einen fröhlichen Farbtupfer gesorgt. Besonders gut zur Geltung kommen die Blumen in einem Einmachglas, dass Sie ganz einfach mit einem Schleifenband dekorativ aufpeppen können!
  • Die als Vase verwendeten Einmachgläser können Sie zudem mit buntem Geschenkpapier einwickeln, so haben Sie ebenfalls einen tollen dekorativen Blickfang gewonnen. Wenn Sie es natürlicher und dezenter mögen, dann nehmen Sie einfaches Packpapier. Aber auch ein individuell graviertes Einmachglas macht optisch schon richtig was her!
  • Wenn Sie statt Blumen lieber ein paar zur Jahreszeit passende beziehungsweise österliche Symbole verwenden möchten, eignen sich vor allem Anhänger sehr gut. In den handelsüblichen Geschäften finden Sie sicher genügend Auswahl, aber wenn Sie es gerne individueller mögen, dann basteln Sie entweder selbst oder lassen sich schöne Osterdekoration ganz nach Ihren Wünschen anfertigen. Mit hübschen Anhängern aus Holz in Ihren Wunschfarben können Sie zum Beispiel ganz einfach und schnell ein paar frisch geschnittene Zweige dekorieren!

Möchten Sie noch mehr über das gravierte Einmachglas und die frühlingshafte Osterdekoration auf den Fotos erfahren, besuchen Sie doch einmal Peers Uhrenkate auf Facebook. Dort finden sich neben aktuellen Dekorationsartikeln für Ostern natürlich auch jede Menge weiterer Dekorationsideen für jede andere Jahrezeit und ganz tolle individuelle Geschenkideen für jeden Anlass!

Ich wünsche Ihnen ein fröhliches Frühlingserwachen!

Text: Kathrin Andreas

Bilder: Stephanie Winter (Peers Uhrenkate)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*