Männermode 2018 – das ist jetzt Trend

Männermode 2018
RoyalAnwar / Pixabay

Die aktuelle Männermode 2018 zeigt sich so abwechslungsreich wie noch nie. In Sachen Outfit-Wahl bietet sie viele Freiheiten – und das, im wahrsten Sinne des Wortes. Ober- und Unterteile werden weiter und luftiger. Männer dürfen jetzt gerne zu knalligen Farben greifen und das Haus selbstbewusst auch mal in Jogginghose verlassen. Viele Kleidungsstücke aus vergangenen Epochen feiern ihr Comeback und in Sachen Outfit und Stilbruch sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt – aber lesen Sie am besten selbst! Wir haben hier die wichtigsten Herren Modetrends für Sie zusammengefasst.

Mut zur Farbe – die Männermode 2018 wird bunt

Männermode 2018 wird bunt
Free-Photos / Pixabay

2018 dürfen Männer Farbe bekennen! Knallige Töne wie Orange, Gelb und Rot in allen erdenklichen Nuancen liegen voll im Trend. Eines sollte einem jedoch bewusst sein: Wer solche Knallfarben trägt, fällt natürlich extrem auf. Deshalb sollte man(n) beim Kombinieren der farbstarken Teile aufpassen und nur ein buntes Kleidungsstück ins Outfit integrieren. Der Rest bleibt schlicht – sonst wirkt der Look schnell überladen. Dazu passen Farbtöne wie Grau, Denim oder Khaki.

Das knallige Rot oder Orange ist Ihnen zu viel des Guten? Wie wäre es dann mit Bordeaux? Das ist um einiges dezenter, ebenfalls absolut trendy und wirkt dazu noch sehr stilvoll.

Wer es noch dezenter mag, aber dennoch nicht auf Farben verzichten möchte, greift dieses Jahr zu verschiedenen Blautönen. Noch unauffälliger wird es mit Beige. Das ist in Sachen Männermode 2018 ebenfalls angesagt, passt so gut wie zu allen Farben und lässt sich ganz einfach zu Ihren Lieblingsteilen im Schrank kombinieren.

Angesagte Muster für Herren – altbewährte Klassiker liegen im Trend

Karohemden liegen 2018 im Trend
theharpreetbatish / Pixabay

Das allseits bekannte Karomuster – eigentlich ein Klassiker, der nie aus der Herrenmode kommt – ist in der Herrenwelt aktuell besonders gefragt. Jetzt dürfen Männer, öfter denn je, zu karierten Jacken, Hosen, Hemden oder dem klassischen Burberry-Schal greifen. Selbstverständlich nicht zu allem auf einmal, sondern bewusst für ein kariertes Kleidungsstück entscheiden, damit das Muster auch richtig zur Geltung kommt. Vor allem die Kombi aus roten und schwarzen Karos ist derzeit häufig zu sehen. Schwarz-Weiße Karos gehen aber natürlich genauso gut.

Wenn Sie also noch das gute alte Flanellhemd im Kleiderschrank haben, dann nichts wie raus damit! Das sieht mit umgeschlagenen Ärmeln, zu gekrempelten Jeans und Sneakers, Chucks oder Boots besonders stylish und lässig aus! An wärmeren Tagen ist das Karohemd übrigens ein super Jacken-Ersatz! Wer mag, darf diesen Sommer auch florale Prints oder Paisley-Muster tragen – die zählen ebenfalls zur Männermode 2018.

Herrenmode 2018: Die Schnitte werden weiter

Weite Herren Jeans sind 2018 angesagt
Pexels / Pixabay

Männer können jetzt, im wahrsten Sinne des Wortes, aufatmen: Die Zeiten der engen, körperbetonten Schnitte sind bald vorbei. Das gilt für Jeans und Hosen ebenso wie für Oberteile und die Herren Businessmode. Auch Sakkos, Stoffhosen, Krägen und Krawatten werden nach und nach wieder breiter. Für einige Herren werden die weiten Schnitte zuerst sicher gewöhnungsbedürftig sein – genau, wie es zu Beginn Jeans, Hosen und Anzüge im Slim Fit waren.

Doch keine Sorge, so abrupt verschwinden eng geschnittene Hosen und Co. dann auch nicht von der Bildfläche. Slim Fit Kleidung gibt es nach wie vor zu kaufen und die darf auch 2018 weitergetragen werden. Langsam aber sicher geht der Trend in Sachen Männermode 2018 aber doch hin zu mehr Beinfreiheit und damit auch zu bequemeren Schnitten.

Mit den weiten Schnitten kommen auch ein paar Kleidungsstücke aus vergangenen Jahrzehnten zurück. So feiern die lässigen Baggy-Pants 2018 ihr Comeback. Die werden allerdings nicht mehr wie in den 90ern unterhalb der Hüfte getragen, sondern vernünftig darüber. Kombinieren sollten Sie zu den lockeren Hosen schmal geschnittene Oberteile wie Hemden oder Shirts, damit es nicht unförmig und nach Schlabberlook aussieht. Außerdem kehren Chinos und Bundfaltenhosen zurück! Auch die zeigen sich nun viel weiter und voluminöser als sonst.

Trendstoffe 2018 für Männer: Denim und Jersey sind in

Männermode 2018: Denim ist DER Trendstoff für Männer
StockSnap / Pixabay

Waren bisher helle Jeans-Waschungen mit Used-Effekten DER Männertrend schlechthin, werden sie nun nach und nach von dunklen, unbehandelten Jeanswaschungen abgelöst. Dunkles Denim, ganz ohne Schnickschnack, ist trendy. Jeanshosen trägt man(n) jetzt am besten im Regular Fit oder in weitem Baggy-Schnitt. Das Gute an Denim: Es lässt sich sowohl lässig als auch elegant stylen. Neben Jeanshosen zählen auch Jeansjacken und Jeanshemden zu der Männermode 2018 und können gerne als Denim-Alloverlook kombiniert werden. Wie bereits erwähnt, dürfen Fans von hellen Slim Fit Jeans mit Used-Effekten aber auch in diesem Jahr noch ihre geliebten Teile tragen.

Ein weiterer wichtiger Trendstoff in der Männermode 2018 ist Jersey. Den kennen viele bereits aus dem letzten Jahr und so dürfen bequeme Sweathosen, Sweatshirts oder lockere Hoodies weiterhin zum Einsatz kommen – und das nicht nur zu Hause, beim Sport oder im Alltag. Lässige Sportswear ist auch 2018 angesagt! Zu sehen ist der weiche Stoff übrigens auch auf Anzügen und Hemden. Mit Jersey dürfen Sie experimentieren und sportliche Teile mit klassischen kombinieren. Besonders modebewusst wirkt es, wenn Sie beispielsweise eine Sweathose zu einem Poloshirt oder einem Freizeithemd und zu Sneakers oder derben Boots tragen. Stilbrüche sind hier erlaubt und sogar erwünscht! Auch sportive Hoodies oder T-Shirts dürfen dazu getragen werden. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass das Outfit insgesamt nicht nach Fitnessstudio, sondern lässig und casual aussieht.

Diese Männermode ist 2018 besonders gefragt

Herren Sneaker sind auch 2018 trendy
Pluyar / Pixabay

Einige Kleidungsstücke haben sich dieses Jahr als besonders wichtige Trends für Herren herauskristallisiert. Daher wollen wir Sie Ihnen hier näher vorstellen.

„Ugly Sneaker“ für Männer:

Und damit wären wir auch schon bei einem weiteren Männertrend, der aus der Sportmode 2018 stammt: Klobige Turnschuhe mit meist bunten Sohlen im Laufschuhstil, wie wir sie aus früheren Jahrzehnten kennen, sind derzeit der letzte Schrei. Genannt werden sie auch „Ugly Sneakers“ oder „Dad Sneakers“. Die kombiniert man als Stilbruch bewusst zum Anzug, zur Bikerjacke oder einem eleganten Mantel. Ob man „Ugly Sneaker“ nun schön findet oder nicht, darüber lässt sich selbstverständlich streiten. Allerdings sorgen die sportiven Sneaker im Turnschuhstil ganz sicher für Abwechslung in der Männergarderobe. Sie geben dem Outfit Ecken und Kanten sowie eine gewisse Coolness.

Erlaubt ist in der Männermode 2018 ohnehin, was gefällt. Auch die Businessmode ist mittlerweile viel lockerer geworden und Stilbrüche sind hier gern gesehen. Sofern es die Firma, in der Sie arbeiten, erlaubt, dürfen Sie Sneakers auch zum Anzug kombinieren. Unter dem Sakko können Sie beispielsweise ein Poloshirt oder ein Rollkragenshirt tragen – das wirkt jetzt besonders trendy.

Poloshirt für Herren:

Das Poloshirt ist eigentlich ein Klassiker und immer in Mode, 2018 darf es aber wieder viel öfter zum Einsatz kommen. Am besten ist ein schlichtes Poloshirt ohne auffällige Logos, Muster oder Aufdrucke. Besonders modern wirkt es jetzt bis obenhin zugeknöpft und mit nach unten gelegtem Kragen. Ein Poloshirt ist, unabhängig von der Männermode 2018, immer eine gute Investition für den Mann, da es sich sowohl klassisch zur Stoffhose und Lederschuhen als auch lässig zur Chino und Sneakers kombinieren lässt. Ebenso stylish sieht es aktuell zu den bereits erwähnten Joggingpants und Sneakers aus.

Collegejacken und Bomberjacken für den Mann:

Herren Blousons im College- oder Bomberjacken-Stil zählen zu den weiteren Trends in der Männermode 2018. Auch sie lassen sich casual zur Chino oder Bundfaltenhose oder aber zu angesagten Joggingpants tragen. Dazu wählen Männer coole Schnürboots, modische Sneakers oder einen eleganten Lederschuh.

Männermode 2018: Erlaubt ist, was gefällt

Sie sehen also, in der Herrenmode 2018 ist vieles erlaubt: Ob nun Jogginghose zum Hemd, Chino zum Hoodie, Baggy Pants zum Poloshirt oder sportive Schuhe zu klassischen Hosen und andersherum. Bewusste Stilbrüche sind sogar erwünscht und wirken richtig trendy! Männer dürfen viel experimentieren und diese Tipps als Anregung für Ihre Outfits sehen. Und falls Sie sich fragen, welche Frisuren für Männer aktuell angesagt sind, sollten Sie sich den Artikel Frisurentrends 2018 unbedingt ansehen.

Aber natürlich gilt, wie bei allen Trends: Nur, weil etwas gerade angesagt ist, heißt es nicht, dass man es auch tragen muss. Letztendlich entscheiden nur Sie selbst, worin Sie sich wohlfühlen, was zu Ihrem Stil passt und was Sie wann tragen und wie kombinieren.

Wie gefallen Ihnen die hier vorgestellten Herrentrends? Ist etwas Passendes für Sie dabei? Wir freuen uns, Ihre Meinung in den Kommentaren zu lesen.

Irina Kapatschinski

Irina Kapatschinski arbeitet seit 2011 als freiberufliche Texterin und hat sich damit einen großen Traum erfüllt. Im Auftrag für ihre Kunden schreibt sie Texte für Online-Magazine, Blogs und Online-Shops. Mode und Beauty zählen zu ihren absoluten Lieblingsthemen, denen sie sich gerne auch auf ihrem Blog “Nice & Beautiful” widmet. Wenn Irina nicht gerade beruflich schreibt oder bloggt, geht sie ihren anderen Hobbys nach – dem Tanzen und Zumba-Fitness. Sie ist eine überzeugte Optimistin und Lebensgenießerin.

>

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*