Rezept: Schnelles und simples Dinkelbrot

Frisches und einfaches Dinkelbrot. (Foto: Hauke Eilers)

Ob Roggenmischbrot, Weißbrot oder auch Schwarzbrot – selbstgebackenes Brot wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz immer beliebter und immer mehr Menschen backen zuhause ihr eigenes Brot. Frisch, ohne Konservierungsstoffe und das auch zu Zeiten, in denen die nächste Bäckerei schon lange geschlossen hat. Doch vielfach gilt immer noch die Annahme, dass ein Brot zahlreiche Zutaten benötigt und dass ein umfangreicher Einkauf im Vorfeld notwendig ist. Im folgenden Beitrag lesen Sie, warum dies nicht der Fall sein muss und wie Sie ein schmackhaftes Dinkelbrot einfach selber backen können.

Dabei kann es auch für Allergiker ein Vorteil sein, Brot selber zu backen – denn man kann zum Beispiel auf Weizen verzichten und die Zutaten und Mehlsorten nutzen, die man bevorzugt. Für viele Menschen ist dies inzwischen Dinkel, der schon seit Hildegard von Bingen als bekömmlich und kraftvoll gilt. Sie können Dinkelmehl in nahezu jedem Supermarkt kaufen oder ihn in Mühlenläden oder auf Wochenmärkten frisch zu Mehl gemahlen erstehen. Das Dinkelmehl ist etwas dunkler als Weizenmehl, kann aber ebenso simpel zu Brot verarbeitet werden.

Das Rezept für simples Dinkelbrot macht deutlich, dass Sie auch gar keine außergewöhnlichen Zutaten brauchen. Wer ab und an einen Kuchen backt, hat die Zutaten dafür in den allermeisten Fällen zuhause.

cat6719 / Pixabay

Simples Dinkelbrot

Folgende Zutaten brauchen Sie für ein einfaches Dinkelbrot:

  • 500 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • ein Päckchen Trockenhefe
  • einen Teelöffel Salz
  • ca. 400 ml lauwarmes Wasser

Sie sehen: Salz, warmes Wasser und zumeist auch Trockenhefe hat man vielfach zuhause und braucht dann nur noch das Dinkelmehl, damit ein leckeres und lockeres Dinkelbrot gezaubert werden kann.

Einfaches Dinkelbrot: Die Zubereitung

Alle vier Zutaten werden zusammen in eine größere Schüssel gegeben und zu einem glatten Teig verrührt und verknetet. Ein Handmixer kann zwar verwendet werden, aber auch die reine Arbeit mit den Händen ist hierzu absolut ausreichend.

Der Teig sollte dann abgedeckt an einem warmen Ort gehen. 40 Minuten reichen aus, aber auch 60 Minuten schaden nicht. Im Anschluss nehmen Sie den Teig aus der Schüssel und kneten ihn noch einmal locker durch, ehe Sie ihn zu einem Brotlaib formen. Legen Sie den Laib nun auf ein Backblech mit Backpapier und lassen Sie ihn noch wenige Minuten ruhen. In dieser Zeit kann der Backofen auf 200 Grad vorgeheizt werden, Ober- und Unterhitze bietet optimale Resultate.

Dinkelbrot
Frisches und einfaches Dinkelbrot. (Foto: Hauke Eilers)

Bevor das Brot nun in den Ofen geschoben wird, ritzen Sie es noch einen Zentimeter tief mit einem Messer ein, damit sich eine feine Kruste bilden kann. Dann kommt das Dinkelbrot für ungefähr 35 Minuten in den Backofen. Je nach Ofen kann sich die Backzeit ein wenig unterscheiden.

Noch ein Tipp: Bestreichen Sie die Oberseite des Dinkelbrots wenige Minuten vor Ende der Backzeit mit ein wenig Milch. Die Kruste wird somit noch knuspriger.

Brot oder Brötchen

Alternativ können Sie auch kleine Brötchen formen und diese für ein leckeres Abendbrot oder auch zum Frühstück backen. Die Backzeit sollte dann allerdings entsprechend kürzer gewählt werden. Ebenso kann das simple Dinkelbrot auch noch verfeinert werden. Mit Sesam, Brotgewürz oder anderen Zutaten. Hier können Sie tatsächlich sehr kreativ sein und zufügen, was Ihnen schmeckt.

Text: Hauke Eilers

3 Kommentare

Kommentar verfassen