Leckerer Snack für spontane Gäste

Wenn sich spontan Gäste angesagt haben, entweder liebe Verwandte oder Freunde, die bei Ihnen einen Video-Abend  verbringen wollen oder einfach nur reden, dann möchten Sie gern etwas Leckeres servieren. Junge Leute greifen dann schnell zum Hörer und wählen den Pizza-Lieferdienst an. Aber es geht auch anders und gesünder.

Rezept überbackener Toast

Sie brauchen nur Toastscheiben, halbe Brötchen, Baguette oder eben Brotscheiben, die Sie überbacken können. Eines davon hat man meist zuhause.  Diese Variante von überbackenem Brot schmeckt viel besser, ist frischer und gesünder als die Fertigprodukte aus dem Tiefkühlregal.

Zutaten:

  • Toast, Brötchen, Baguette oder Brotscheiben je nach Vorrat und Gästeanzahl. Sie können jederzeit nachbacken, wenn der erste Schwung verspeist ist.
  • Käse, je nach Vorrat
  • Schinken oder Salami, je nach Vorrat
  • Zwiebeln oder Lauchzwiebeln
  • Schnittlauch, weitere Kräuter
  • Pfeffer

Zubereitung:

Sie legen die Toastscheiben oder Brotscheiben auf ein Backblech. Dann reiben Sie den Käse klein oder schneiden ihn in sehr kleine Stücke. Ebenso geht es mit dem Schinken oder der Salami. Die Zwiebeln oder Lauchzwiebeln werden ebenfalls sehr klein geschnitten. Sie vermengen alle diese Zutaten grob auf einem tiefen Teller. Salz brauchen Sie nicht, wenn Käse und Schinken salzig schmecken. Am Schluss geben Sie etwas Pfeffer darüber. Die Mischung wird auf den Toasts verteilt und alles so überbacken.

Die überbackenen Toasts schmecken ähnlich wie Flammkuchen und viel intensiver und leckerer als einfach mit Käse- und Schinkenscheiben belegt oder ein Toast Hawai. Auch optisch macht diese Variante viel her und Sie können so auch nur kleine Baguettescheiben überbacken.

Und zum Nachtisch? Ja, für die spontanen Gäste kann man auch schnell aus ein paar Zutaten noch einen leckeren Nachtisch anrühren.

RitaE / Pixabay

Nachtisch für spontane Gäste: Preiselbeerquark

Ebenso schnell zubereitet und vor allem aus Zutaten, die man meist im Haus hat, ist folgender Nachtisch.

Leichte Preiselbeernachspeise

Zutaten:

  • Quark und Joghurt je nach Vorrat
  • 1 Glas Preiselbeeren
  • Sahne oder Schmand je nach Geschmack
  • Zucker
  • Schokoraspel

Zubereitung:

Sie vermengen Quark mit Joghurt zu einer cremigen Masse und rühren je nach Anzahl der Personen ein halbes oder ganzes Glas Preiselbeeren darunter. Sie schmecken fruchtig, aber nicht zu süß und eignen sich sehr gut als Nachspeise. Wer noch Sahne oder Schmand im Kühlschrank hat, kann diese noch darunter geben. Aber es darf ruhig mal ein wenig fettarm bleiben. Schmecken Sie das Gemisch noch mit Zucker ab.

Kleine Schokoraspel aus Zartbitterschokolade verfeinern das schnelle Dessert.

Guten Appetit!

Verzichten Sie an gemütlichen Abenden mit Freunden, die nur zum Spielen, Videoschauen oder Reden vorbeikommen, auf Chips, Pizza und co. und zaubern Sie schnell aus vorhandenen Zutaten gesunde und leckere kleine Snacks!

J. Florence Pompe 

 

 

 

J. Florence Pompe ist freiberufliche Texterin seit 2010. Nach dem Studium der Germanistik und Pädagogik arbeitete sie einige Jahre in einem kleinen Lehrmittelverlag.
Als Texterin führt sie mehrere eigene WordPress-Blogs und arbeitet für Kunden redaktionell.
Am liebsten schreibt sie über Mode, Schmuck, Interieur, Design und Kunst. Alles, was mit Farben und Formen zu tun hat, fasziniert sie. Zum Thema Mode hat sie eine besondere Affinität, da sie in ihrer Jugend viel genäht hat und sich mit Stoffen und Schnitten gut auskennt.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*