Schöne Abendkleider für kleines Geld

Ausgehen wie ein Hollywoodstar – das muss kein Traum bleiben, denn die Kleider dafür findet man heute einfach online und kann sie sich bequem nach Hause liefern lassen. So ist man für den Abiball, Hochzeiten und vielerlei festliche Anlässe perfekt gekleidet, ohne mehrere hundert Euro zahlen zu müssen für ein Kleid, dass man einfach zu selten trägt.

Lange Ballabende, festliche Galas und Empfänge – davon träumen viele junge Mädchen und natürlich auch ältere Semester. Ein paar glamouröse Highlights machen das Leben eben bunt und verschönern den Alltag. Doch meist ist es so, dass die Überraschung groß ist, wenn ein besonderer Anlass ansteht. Denn hat Frau meist das Problem, dass sie absolut nichts anzuziehen hat! Und wenn Frauen sagen, sie haben nichts anzuziehen, dann stimmt das auch! Selbst wenn der Kleiderschrank vollhängt…

Aber für diese Probleme gibt es halt auch eine Lösung! Nämlich festliche, elegante und todschicke Abendkleider einfach online zu bestellen und zwar ohne, dass man die Hälfte seines Monatsverdienstes dafür ausgeben muss.

 

abendkleider online

 

Ein Abendkleid für besondere Anlässe ist natürlich eine sehr persönliche und oft diffizile Angelegenheit. Es soll der Figur schmeicheln und Frau muss sich darin pudelwohl und idealerweise bildschön fühlen dürfen. Daher ist der Schnitt entscheidend. Gute Online-Shops bieten ihren Kundinnen daher schon eine Vorauswahl an verschiedenen Längen und Schnitten an.

Traumkleider in den verschiedensten Schnitten einfach online kaufen

Festliche Abendkleider können klassisch-elegant sein, romantisch, bodenlang, kurz oder auch recht sexy. Leicht figurbetont, figurumspielend oder auch großzügig geschnitten und nur die Schokoladenseite der Figur betonend.  Auch die Farbwahl macht viel aus. Wer Rot wählt, möchte gerne auffallen. Wer verspieltes Rosa oder Pastelltöne wählt, möchte weicher, mädchenhafter und zart wirken. Allerdings steht bei Abendkleidern einem heute wirklich die gesamte Farbpalette zur Verfügung. Auch Nougat, Beige, Taupe oder Grau können großartig aussehen!

Ein Abendkleid braucht man heute zu vielerlei Anlässen. Am ehesten, wenn man zu einer Hochzeit eingeladen ist, aber hier muss man aufpassen, damit man nicht overdressed, also eleganter als die Braut erscheint. Man muss sich vorab ein wenig informieren, ob die Braut auch wirklich im Brautkleid erscheinen wird und wie der Dresscode sein soll, denn natürlich gibt es heute auch viele Paare, die leger heiraten wollen. Das Abendkleid kurz ist ideal für lockere Partys, Empfänge, Clubabende und Sommerparties. Man kann damit eigentlich nicht viel falsch machen. Overdressed ist man damit nicht.

Der Anlass bestimmt im Grunde die Länge des Kleides. Man nennt kurze Kleider ja auch nicht umsonst Cocktailkleider, denn man trägt sie eben zu solchen Anlässen, wo man eher ungezwungen, aber doch feierlich Cocktails schlürft. Es gibt diese Kleider als Mini oder aber knielang. Diese trägt man aber meist nicht abends, auch wenn man sie ebenfalls Abendkleid nennt. Aber zum Theaterbesuch etwa eignen sie sich nicht so gut.

Egal, welches Kleid man braucht, heutzutage gibt es einfach eine riesen Auswahl online! Wer Zweifel hegt, sollte sich einfach im entsprechenden Shop die Bewertungen der anderen Kundinnen durchlesen. Viele schicken sogar Fotos mit, so kann man sehen, ob man tatsächlich die abgebildete Qualität bekommt.

Kleiderschnitt nach der Figur wählen

Frau fühlt sich natürlich nur wohl in ihrem Abendkleid, wenn es der Figur schmeichelt. Dafür muss man erst einmal einordnen, welcher Figurtyp man ist. Der A-Typ hat etwa eher kräftige Oberschenkel und Hüften, aber schmale Schultern. Dann braucht man ein Abendkleid in einem asymmetrischem Schnitt oder eines in A-Linie.

Hat man eher schmale Hüften aber breite Schultern, dann ist man der V-Typ und braucht eher Kleider, die unten weit sind, aber oben schmaler. Es passen Neckholderkleider oder V-Ausschnitte.

Ein eher runder Bauch und kaum Taille – das nennt man den O-Typ. Hier sind Wickelkleider ideal, A-Schnitte und allgemein fließende Stoffe. Der H-Typ kommt mit etwa gleich breiten Schultern, Hüften und Taille daher und ist eher sportlich. Dann braucht man Kleider, die ein wenig mehr Weiblichkeit zeigenl. Das geht mit schönen Schulterpartien, mit Rüschen, Stickereien und großen Ausschnitten.

Der X-Typ hat eine schmale Taille und Schultern und Hüfte sind gleich breit. Das ist im Grunde die berühmte Sanduhrfigur, der jedes Kleid gut steht.

Warum so günstig?

Es gibt heute sehr günstige Abendkleider online zu kaufen, weil man nicht mehr auf Seide, Samt und Taft setzt, wie es früher bei Abendkleidern einfach gang und gebe war. Heute arbeitet man federleichte, fließende Abendkleider auch aus Chiffon, Jersay, Organza oder Strech-Krepp.

Bildrechte: jjhouse.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*