Gewinnspiel 3. Advent: Buchverlosung “Barfuss im Schnee” von Corina Lendfers

SatyaPrem / Pixabay

****GEWINNSPIEL ZUM 3. ADVENT****

Weiter gehts mit unsern Adventsverlosungen! Zum 3. Advent verlosen wir einen besinnlichen Winter-Roman.

Barfuss im Schnee – ein Roman von Corina Lendfers

Barfuss im Schnee entführt die Leserin in eine kleine Blockhütte in den Bayerischen Alpen.

Während ihres Urlaubs in Portugal hat Tina im siebten Schwangerschaftsmonat ihr Kind verloren. Zurück in München, kommt sie mit den Vorwürfen ihres Freundes Alexander und seiner Trauer nicht zurecht. Sie flüchtet sich zu ihren Großeltern, die in einer kleinen Blockhütte in den Bayerischen Alpen leben. Die beiden alten Menschen spüren ihre Trauer, aber sie stellen keine Fragen. Sie lassen sie in Ruhe und geben ihr, was sie am dringendsten braucht: Geborgenheit und Liebe.

Als die Tage kürzer werden und der Winter naht, muss sich Tina entscheiden. Die Hütte der Großeltern liegt abseits einer kleinen Alp. Im Winter ist die Alp unbewohnt, mit dem ersten Schnee ist die schmale Schotterpiste ins Tal geschlossen. Tinas Großeltern verbringen das ganze Jahr in ihrer Hütte, ernähren sich im Winter von eingelegten, eingekochten, getrockneten und selbst hergestellten Lebensmitteln und gejagtem Wild. Winter auf der Alp bedeutet je nach Schneefall drei bis fünf Monate lang Abgeschiedenheit ohne Kontakt zur Außenwelt, da kein Handynetz den abgelegenen Winkel erreicht. Tina fühlt sich dem Alltag in der Stadt noch nicht gewachsen und beschließt, bei ihren Großeltern zu bleiben. Daran ändern auch Alexanders Besuch auf der Alp nichts und seine Bitte, mit ihm nach München zurückzukehren.

Der erste Schnee fällt, und nach zwei Wochen ununterbrochenen Schneefalls ist die Welt um die Blockhütte unter einer dicken, weißen Decke verschwunden. Für Tina und ihre Großeltern beginnt eine Zeit des Rückzugs. Die Stille der Natur, die nur selten durchbrochen wird durch das heisere Krächzen der Dohlen und den rauschenden Flügelschlag des Steinadlers, der über den Bergen seine Kreise zieht, durchdringen Tina, und die repetitiven Alltagstätigkeiten wie Schneeschaufeln, Holzhacken, Einfeuern, Wäsche waschen, Kochen und Wolle spinnen bringen die vielen Gedanken und Stimmen in ihrem Innern immer mehr zum Schweigen.

Bis an einem sonnigen Dezembertag der Bergsteiger Riccardo auftaucht. Der Großvater hält  ihn davon ab, über die Bergkämme ins nächste Tal zu marschieren, da die Lawinengefahr zu groß ist und zudem weitere Schneefälle bevorstehen. Riccardo glaubt dem Alten nicht, lässt sich aber dazu überreden, seine Vorhersage zu testen. Er bleibt zwei Tage in der Blockhütte, und am dritten Morgen schneit es in dicken Flocken. Als es drei Wochen später wieder aufhört und die Sicht aufklart, weiß Riccardo nicht nur, dass der alte Mann Recht gehabt hat, er ist auch bis auf Weiteres auf der Alp gefangen. An eine Überschreitung der Berge ist nicht zu denken, und der Weg ins Tal ist selbst mit Skiern wegen der großen Lawinengefahr unpassierbar geworden.

Die beiden Alten nehmen die Tatsache gelassen hin, einen weiteren Gast während des Winters zu beherbergen, aber Tina ist wütend. Sie hat Rückzug gesucht und ist nun gezwungen, sich auf einen völlig fremden Menschen einzulassen, von dem sie überhaupt nichts wissen will.

Riccardo selbst genießt anfangs die Stille um sich herum, den Schnee und das einfache Leben. Je länger er jedoch festsitzt, desto unruhiger wird er. Er bangt um seinen Job und weiß je länger desto weniger mit sich selbst anzufangen. Seinen Frust lässt er an seinen Mitbewohnern aus. Tina akzeptiert sein zunehmend aggressives Verhalten nicht und die Spannung zwischen ihnen spitzt sich zu. Bis es in einer Winternacht zu einem Ereignis kommt, das sie beide zwingt, über ihre Grenzen zu gehen, um die neue Situation zu bewältigen.

Barfuss im Schnee ist ein ruhiger, nachdenklich stimmender Roman, der sich wunderbar an kalten Winterabenden in einer gemütlichen Stube bei einem heißen Glühwein lesen lässt.

Über die Autorin Corina Lendfers:

Corina Lendfers wurde 1979 in den Schweizer Bergen geboren. Sie studierte Internationale Beziehungen und Kulturmanagement und sammelte Berufserfahrungen als Lehrerin, Kulturmanagerin, Webdesignerin und Moderatorin, bevor sie mit ihrem Partner und ihren damals fünf Kindern 2013 auf ihr Segelboot zog. Seither bereist sie mit ihrer Familie die Welt. 2018 kam in der Karibik ihr sechstes Kind auf dem Schiff zu Welt. Ihr erstes Buch veröffentlichte Corina Lendfers 2014, einen Ratgeber über Haus- und Alleingeburt. 2017 erschien beim Verlag Delius Klasing “Vierzig Fuss für vierzehn Füsse”, der erste Teil ihres Reiseberichtes über ihr Familienleben unter Segeln. Ebenfalls 2017 veröffentlichte sie ihr Romandebüt “Das stille Lied des Sturms”. Seither publiziert sie regelmäßig als überzeugte Selfpublisherin, da sie die Freiheit liebt – nicht nur die Freiheit auf dem Meer, sondern auch die Freiheit selbst bestimmen zu können, in welcher Frequenz ihre Bücher auf dem Markt erscheinen. Sämtliche Werke sind in allen Buchhandlungen sowie im Internet bestellbar.

Autorenwebsite: www.corinalendfers.com

————————————————————————————————————————

Teilnahmebedingungen:

Bitte hinterlassen Sie hier einen Kommentar, dass Sie an dem Buch Interesse haben! Fügen Sie bitte eine gültige Email-Adresse hinzu, damit wir Sie erreichen können. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nur im Falle eines Gewinnes genutzt um Sie zu benachrichtigen!

Das Gewinnspiel startet am 3. Advent, 15. Dez. 2019 und endet am Mo., dem 23. Dez. ! 

Bestellen können Sie den Roman über den Link in folgendem Link:

8,99€
Auf Lager
4 neu ab 8,99€
1 gebraucht ab 4,69€
Am 11. Februar 2020 19:22
Amazon.de
Kostenloser Versand

12 Kommentare

  1. Alleine das Leben der Autorin könnte schon Seiten füllen. Ich bewundere solche Aussteiger immer sehr. Sicher ein interessanter Roman, der sich lohnt zu lesen.

  2. Bei dem Titel musste ich lachen. Denn mein Papa geht immer Barfuß schneeschieben 🙂
    Offensichtlich härtet es ab 🙂 auch wenn die Oma regelmäßig fast einen Herzinfarkt bekommt, wenn sie es sieht.

    Daher, der Titel inspiriert und hört sich toll an.
    Liebe Grüße, Katja

  3. Genau so eine Lektüre für den Winter brauche ich! Gemütlich unter die Decke verkriechen und träumen, während draußen der Schnee treibt und dje Geschichte passt auch noch dazu. Herrlich!
    Viele Grüße
    Wioleta

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*