Die Dart WM: jetzt wird es spannend

grvault / Pixabay

Lange Zeit galt Darts nur als Zeitvertreib und Freizeitvergnügen, doch in den vergangenen Jahrzehnten ist daraus ein regelrechter Volkssport geworden: Ambitionierte Spieler sind in Vereinen organisiert und tragen regelmäßig Wettkämpfe aus. Unter anderem läuft im Londonder Alexandria Palast noch bis zum 1. Januar 2018 die diesjährige Darts-WM. Spieler aus dem deutschsprachigen Raum haben hier sogar schon für die eine oder andere Sensation gesorgt.

Wer organisiert die Dart WM?

Organisiert wird die Dart WM von der Professional Darts Corporation. Diese wurde als reine Profi-Liga von Top-Spielern aus Großbritannien gegründet. Obwohl die Professional Darts Corporation weitaus jünger ist als die World Darts Federation, gilt dieser Verband als wesentlich prestigeträchtiger. Zwei Jahre nach der Gründung wurde bereits die erste Dart WM ausgetragen, die traditionell zwischen Weihnachten und Neujahr stattfindet. Auch wenn der Darts-Sport im deutschsprachigen Raum noch eher eine Randerscheinung ist, so hat er sich im englischsprachigen Raum mittlerweile zu einem kleinen Publikumsmagneten entwickelt. So verfolgen in Großbritannien im Schnitt etwa zwei Millionen Zuschauer die Wettkämpfe im Fernsehen. Deutsche Dartfans können diese auf Sport1, einem Fernseh- und Internetangebot der Constantin Medien AG, verfolgen.

Eine kleine Sensation bei der Dart WM: Ein Deutscher schlägt den Ex-Weltmeister

Für eine kleine Sensation bei der diesjährigen Dart WM hat der deutsche Profi-Spieler Kevin Münch gesorgt: Ihm ist es gelungen, den Ex-Weltmeister Adrian Lewis zu besiegen. Letzterer war als absoluter Favorit im renommiertesten Turnier der Darts-Welt gestartet, nachdem er immerhin bereits zweimal das Siegerpodest betreten hatte. Kevin Münch war als absoluter Außenseiter im Wettbewerb gestartet, und dennoch war es ihm gelungen, den Favoriten mit einem 3:1-Sieg zu schlagen. In der ersten Runde hatte der Bochumer 180 Punkte gemacht, was während der aktuellen WM zuvor noch keinem anderen Spieler gelungen ist. Es bleibt also spannend, bis am 1. Januar der neue Champion in der Dart WM feststeht.

Wie ist Darts entstanden?

Bei Darts handelt es sich um einen Präzisionssport, bei welchem es darum geht, kleine Pfeile möglichst zielgenau in eine Scheibe zu werfen, die in Felder mit unterschiedlicher Punkt-Bewertung unterteilt ist. Zwar wird vermutet, dass die Ursprünge des Dartsports in England liegen, jedoch dürfte dieser auf eine französische Erfindung zurück gehen. Die Franzosen nutzten bei Schlachten nämlich kleine, Speeren nicht unähnliche Wurfpfeile als Waffe, die auch in England bekannt war. Ähnliche Waffen wurden auch schon von den Römern benutzt. Darts als Sport dürfte hingegen erst im ausgehenden 19. Jahrhundert entstanden sein und erfreute sich rasch großer Popularität. Denn die ersten sportlichen Wettkämpfe fanden in Großbritannien bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts statt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*