Amsterdam – die lebensfrohe Grachtenstadt

Amsterdam
Amsterdam, Foto: Pixabay.de

Städtereise Amsterdam

Amsterdam, die Hauptstadt der Niederlande, hat keine speziellen Highlights zu bieten, dagegen verzaubert die Grachtenstadt  ihre Besucher als Gesamtpaket, das seinesgleichen sucht: Das lebens- und farbenfrohe Amsterdam verfügt über eine maritime Seele und einen wunderschönen historischen Kern. Auf insgesamt 75 Kilometern durchziehen Grachten, in denen sich ihre Vielseitigkeit spiegelt, die Stadt.

Möchten Sie Amsterdam wirklich kennenlernen, nehmen Sie sich Zeit, mieten Sie ein Fahrrad und ganz wichtig: sind Sie auf Ihren Entdeckungstouren offen für Begegnungen mit den lebenslustigen Amsterdamern!

Amsterdam – eine kleine Stadt und ganz viele Superlative

Obwohl es im Vergleich zu anderen Hauptstädten eher klein ist, hat Amsterdam in einigen Bereichen die Nase ganz weit vorn:

  • So leben hier zum Beispiel Menschen aus 180 Nationen zusammen, so viele sollen es in keiner anderen Stadt auf unserem Globus sein. Deshalb findet sehr oft irgendwo in der Stadt ein multikulturelles Fest statt. Da lohnt es sich auch für Touristen, vorbeizuschauen.
  • Weltweit gibt es keine Stadt, die so viele Sehenswürdigkeiten pro Quadratmeter zu bieten hat.
  • Die Hauptstadt der Niederlande gilt übrigens als die größte Pfahlbausiedlung der Welt. Allein der Hauptbahnhof ruht auf 9000 Holzpfählen – der Königspalast gar auf 13.659.
  • Von den 9000 Baudenkmälern Amsterdams befinden sich die meisten im Zentrum, der größten historischen Innenstadt Europas.
  • Eine Sightseeingtour durch Amsterdam muss unbedingt auch zum Wochenmarkt führen: dem grössten Europas.

Der Wochenmarkt ist übrigens nicht der einzige sehenswerte Markt in Amsterdam: Der Albert-Cuypmarkt zum Beispiel bietet praktisch alles, was man so zum Leben braucht und hat täglich, außer sonntags, geöffnet. Ein Relikt aus jener Zeit, als Waren noch mit Booten angeliefert wurden, ist der berühmte schwimmende Blumenmarkt. Hier gibt es die so typischen Dinge, mit denen die Niederlande im Ausland gerne in Verbindung gebracht werden: Tulpen, Holzschuhe und sogar Cannabispflanzen.

Amsterdams Museen

Sollten Sie für Ihren Städtetrip schlechtes Wetter erwischt haben, macht das gar nichts: Die hochkarätige Museenlandschaft Amsterdams müssen Sie sowieso gesehen haben und das geht natürlich bei jedem Wetter. Da ist es ganz gleich, ob Sie sich für moderne Kunst, Alte Meister, Wissenschaft oder Geschichte interessieren – jeder findet in Amsterdam sein Lieblingsmuseum, garantiert! Neben den großen, wie der Hermitage oder dem Rijksmuseum lohnt es sich, auch den kleinen, außergewöhnlichen Museen einen Besuch abzustatten.

Ein Tipp: Für Katzenliebhaber ist das Kattenkabinet ein Muss!

Anreisen und Übernachten in Amsterdam

Möchten Sie nicht mit dem eigenen Pkw anreisen, haben Sie die Wahl zwischen diversen Fluggesellschaften, Fernbussen und der Bahn. Die Stadt ist sowohl von der Schweiz als auch von Deutschland aus bequem und schnell zu erreichen.

Die kleine Metropole bietet ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten für ihre Besucher. Sie haben die Wahl von der einfachen Jugendherberge über gemütliche Pensionen bis hin zu Luxushotels, die sich zu Recht mit 5 Sternen schmücken dürfen.

Die Hauptstadt der Niederlande – Zahlen und Fakten

Amsterdam bekam am 27. Oktober 1275 das Stadtrecht verliehen. Heute leben hier rund 838‘300 Einwohner auf einer Fläche von 219 km², davon bestehen 54 km² aus Wasser.

Sabine Itting

Buchtipps für eine Städtereise nach Amsterdam:

 

 

Merken

Merken

Merken

Über Sabine Itting 37 Artikel
Geboren und aufgewachsen in Thüringen, lebt Sabine Itting seit vielen Jahren in der Schweiz, wo sie als Texterin, Autorin und Online-Redaktorin tätig ist. Ihre Liebe zum Landleben und ihr Interesse an Traditionen, Denkmalschutz, Naturheilkunde, Reisen und Wandern, spiegeln sich in ihren Texten wieder. Ihr Projekt «Naturerlebnis Alpen – Schweizer Wanderforum» ist inzwischen mit einem eigenen Online-Magazin im Netz zu finden. Sie ist Inhaberin vom «Schweizer Textservice» und schreibt für Webseiten, Blogs und Printmedien.

4 Kommentare

  1. Ich habe in Amsterdam gearbeitet und seither für eine Wochenende besucht und wie du sagst, bietet es viel. Als Fussball Fan kann ich auch sagen dass ein Besuch in der Amsterdam Arena sich löhnt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*