Sonnenbrille – gut zu wissen!

Sonnenbrillen
Grosse Sonnenbrillen schützen am besten. Foto: pixabay.de

So finden Sie den besten Sonnenschutz für Ihre Augen

Sonnenbrillen sind mehr als nur modische Accessoires. Je nach Modell unterstreichen sie Ihr sportliches oder glamouröses Outfit. Aber auch wenn ein schönes Brillengestell wichtig ist: viel mehr kommt es auf einen guten UV-Schutz an. Am besten wählen Sie ein Modell, bei dem alles stimmt. Die nachfolgenden Informationen sollen Ihnen helfen, die perfekte Sonnenbrille zu finden und lange Freude daran zu haben.

Worauf es bei Kauf und Pflege einer Sonnenbrille ankommt:

  • Achten Sie auf das CE-Zeichen, denn dieses bezeugt, dass die von der EU festgelegten Sicherheitsanforderungen eingehalten werden. Dafür müssen Sie nicht unbedingt sehr viel Geld ausgeben, denn auch die meisten sehr günstigen Sonnenbrillen entsprechen dieser Richtlinie. Vorsicht ist bei Brillen an Souvenirständen im Ferienland geboten! Leider gibt es aber auch bei uns keinen Überwachungsschutz für die Kennzeichnung der Sonnenbrillen. Gehen Sie am besten auf Nummer sicher und kaufen Sie Ihre beim Optiker.
  • Damit die Sonne nicht an den Gläsern vorbei die Augen trotzdem schädigen können, sind grosse Gläser zu bevorzugen, die seitlich bis zum Rand des Gesichtes und nach oben bis zu den Augenbrauen reichen.
  • Fälschlicherweise wird oft angenommen, dass dunkle Gläser automatisch besser vor gefährlicher Strahlung schützen. Die Tönung hat jedoch keinen Einfluss auf den UV-Schutz, sondern schützt lediglich vor dem Blenden. Aber auch die Blendschutzkategorie sollte nicht vernachlässigt werden. Sie ist in Kategorien unterteilt, welche meist am Bügel vermerkt sind. Je höher die Kategorie, desto zuverlässiger wirkt der Blendschutz der Sonnenbrille. Das heisst: Am Meer und in den Bergen mindestens Kategorie 3, besser die 4 wählen!
Sonnenbrille UV-Schutz
Am Meer ist ein hoher Blendschutz wichtig! Foto: pixabay.de
  • Testen Sie beim Kauf, ob die Brille wirklich bequem sitzt. Es ist sehr unangenehm, wenn die Bügel anfangen zu drücken. Da Sie Ihre neue Sonnenbrille oft stundenlang tragen, suchen Sie sich ein anderes Modell aus, wenn das bevorzugte nicht wirklich gut passt. Das trifft auch zu, wenn die Brille beim Bücken von der Nase rutscht.
  • Schweiss und Sonnencreme sorgen dafür, dass die Sonnenbrille regelmässig gereinigt werden muss. Um Kratzer auf den Gläsern zu vermeiden, waschen Sie die Brille am besten mit etwas Geschirrspülmittel unter lauwarmem Wasser und trocknen sie mit einem sauberen Tuch aus Mikrofasern. Stark verschmutzte, hochwertige Brillen sollten Sie hin und wieder vom Optiker reinigen lassen.
  • Natürlich müssen Kinderaugen ganz besonders vor UV-Strahlen und Blenden geschützt werden. Ihre Augenlinse verfügt, anders als bei Erwachsenen, nicht über ausreichend Schutzpigmente. Deshalb ist eine gute Sonnenbrille, am besten mit Schutzkategorie 4, besonders wichtig!
Sonnenbrillen für Kinder
Der Schutz von Kinderaugen ist besonders wichtig! Foto: pixabay.de
  • Farbig getönte Gläser können zwar cool wirken, taugen aber nicht zum Autofahren. Vor allem Rot- und Gelbtöne machen es unmöglich, Blinker, Lichter und Ampeln richtig zu erkennen.

Fazit: Schützen Sie Ihre und die Augen Ihrer Kinder optimal und greifen Sie nicht zu minderwertiger Qualität.

 

Über Sabine Itting 31 Artikel
Geboren und aufgewachsen in Thüringen, lebt Sabine Itting seit vielen Jahren in der Schweiz, wo sie als Texterin, Autorin und Online-Redaktorin tätig ist. Ihre Liebe zum Landleben und ihr Interesse an Traditionen, Denkmalschutz, Naturheilkunde, Reisen und Wandern, spiegeln sich in ihren Texten wieder. Ihr Projekt «Naturerlebnis Alpen – Schweizer Wanderforum» ist inzwischen mit einem eigenen Online-Magazin im Netz zu finden. Sie ist Inhaberin vom «Schweizer Textservice» und schreibt für Webseiten, Blogs und Printmedien.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*