Orte zum Heiraten – Lübeln im Wendland

Sie suchen einen besonderen Ort zum Heiraten? Falls dieser historisch und verträumt, romantisch und ländlich sein darf, finden Sie hier einen Tipp dafür. Mit hochzeitsfreundlicher Infrastruktur und urigem Ambiente empfiehlt sich Lübeln geradezu als Hochzeitsdorf am Rande der Lüneburger Heide. Standesamt, Traualtar und die Location zum Feiern liegen hier nah beieinander, selbst für die Zweisamkeit in den Flitterwochen eignet sich das historische Rundlingsdorf im Wendland.

Ort zum Heiraten – Rundlingsdorf im Wendland

 

Der gut erhaltene Rundling Lübeln versteckt sich hinter Eichenwäldchen im Wendland. Sein Zentrum bildet ein fast runder Platz von etwa 100 Metern Durchmesser. Drum herum stehen typische niederdeutsche Hallenhäuser, den Fachwerkgiebel mit der „Groot Dörr“ (große Tür) zum Dorfplatz gewandt. Darunter sind Wohnhäuser, zwei Hotels und das Rundlingsmuseum. An den alten Spruchbalken im Fachwerk liest der aufmerksame Betrachter Weisheiten, Namen der Erbauer und das Baujahr; knorrige Bäume spenden Schatten.

Foto: Katrin Heidelberger

Das Dorfrund ist weitgehend autofrei, nur Anwohner dürfen durch und auf ihr Grundstück fahren. Doch gleich am Dorfeingang bietet ein großer Parkplatz genügend Fläche für die Autos Ihrer Hochzeitsgäste, Lieferanten und Stylisten. Sogar Busse finden Platz. Von dort sind alle für die Hochzeit wichtigen Plätze mit wenigen Schritten erreichbar.

 

 

 

Standesamt im Rundlingsmuseum

 

Lübeln ist Standort des bekannten Freilichtmuseums des Wendlandes. Dessen Areal beherbergt unter anderem einen alten Bauerngarten, historische Handwerkshäuser und Hallenhäuser in Zwei- Drei – und Vierständerbauweise. Unter dem reetgedeckten Dach des Heimathauses hat das Standesamt Lüchow eine Außenstelle eingerichtet und bietet Ihnen damit einen einzigartigen Rahmen für die standesamtliche Trauung.

Wendlandmuseum Lübeln Foto: Katrin Heidelberger

Kirchliche Zeremonie in der Kapelle

 

Kapelle in Lübeln Foto: Katrin Heidelberger

 

Der passende Ort für die kirchliche Zeremonie ist kaum 200 Meter weit entfernt. Denn etwas abseits der Dorfmitte, unter hohen Eichenbäumen verbirgt sich die romantische Marienkapelle, Baujahr 1909. Meist ist die Pforte der kleinen Fachwerkkapelle verschlossen, aber bei besonderen Anlässen wie Ihrer Traumhochzeit öffnet sie sich auf Anfrage. Die Kirche gehört zur Gemeinde Plate, Sie dürfen gern Ihren Wunsch-Pfarrer mitbringen.

 

 

 

Hochzeitsessen, Hochzeitsfeier und Hochzeitszimmer

Die Wege im Hochzeitsdorf sind kurz und auch auf festlichen Schuhen gut zu gehen. Egal ob die Hochzeitstafel in der „Groot Deel“ des Hotels Avoeßel oder in der rustikalen Marktscheune des 1. Deutschen Kartoffelhotels gedeckt ist, Sie und Ihre Gäste gelangen bequem zu Tisch. Für die Nacht nach der Feier sind die Lübelner Gastgeber gut gerüstet und halten gemütliche Zimmer für die Hochzeitsgesellschaft bereit. Wobei das künstlerisch gestaltete Hochzeitszimmer im Kartoffelhotel natürlich dem Brautpaar vorbehalten bleibt.

Marktscheune des Kartoffelhotels – Location für die Hochzeitsfeier Foto: Katrin Heidelberger

 

Hochzeitsreise im Wendland verbringen

Warum zum Flittern in die Ferne reisen, wenn so viel Schönes in der Nähe ist? Das Hochzeitszimmer ist sicher noch ein paar Tage länger verfügbar, für leckeres Essen und Wellnessmomente ist auch gesorgt. Gleich hinter dem Gelände des Kartoffelhotels liegt der verträumte Lübelner Dorfteich mit kleinem Strand, der Mühlbach plätschert vorbei und idyllische Spazierwege führen durch die Umgebung. Wer der ländlichen Ruhe eine Zeitlang entfliehen möchte, erreicht hübsche Städte in kurzer Zeit. Rund eine Autostunde entfernt lädt zum Beispiel die „Rote-Rosen-Stadt“ Lüneburg zum Bummeln ein. Nur etwa halb so lange dauert die Fahrt nach Hitzacker an der Elbe, das mit seiner romantischen Altstadtinsel bezaubert, ähnlich schnell ist die Baumkuchenstadt Salzwedel erreichbar.

 

Blick auf den Wasserturm in Lüneburg Foto: Katrin Heidelberger
Propstei Salzwedel – beherbergt heute ein Museum Foto: Katrin Heidelberger

Lesen Sie mehr über Salzwedel.

Katrin Heidelberger

Merken

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*