Online-Marketing – Überleben im Internet!

Online-Marketing
geralt / Pixabay

Der passende Online-Auftritt gehört zum modernen Unternehmen. Nur regionales Marketing bringt Ihre Firma nicht weiter. Ob Kunden aus ganz Deutschland, oder vor Ort, so gut wie jeder „googelt“ Unternehmen, bevor er sie beauftragt. Mit dem entsprechenden Online-Marketing präsentiert sich Ihr Unternehmen kundenorientiert im Internet. Aber was gehört zum Online-Marketing dazu? Welche Marketing-Maßnahmen bieten sich den heutigen Unternehmen?

1. Display Advertising

Beim Display Advertising handelt es sich um das Schalten von Werbung. Verschiedene Werbeformen sind Banner, Bild- und Audiomaterial für die Selbstpräsentation der Firma.

2. Search Engine Marketing (SEM)

Beim Suchmaschinenmarketing lassen Sie gezielt Werbung in Suchmaschinen schalten. In diesen Bereich gehört auch das Search Engine Optimizing (SEO). Die SEO bedeutet eine suchmaschinenoptimierte Webseite, die Ihre Seite in den Suchergebnissen ganz nach oben bringt!

3. Content Marketing

Verschiedene Formen des Content Marketing haben sich etabliert. Bieten Sie nicht nur Dienstleistungen an, sondern präsentieren Sie sich als Experte auf Ihrem Gebiet! Geben Sie Ihren Lesern einen Mehrwert, von dem auch Sie profitieren. Mit Blogartikeln, News, E-Books, Ratgebern oder zum Beispiel ansprechenden Videos, werben und binden Sie Kunden an Ihr Unternehmen! Etablieren Sie sich über die Online-Mund-zu-Mund-Propaganda!

4. E-Mail-Marketing

Wollen Sie mit Ihren Mails im Spamordner landen? Sicher nicht! Beim E-Mail-Marketing geht es um das seriöse Versenden von E-Mails an Kunden, die dies auch wollen! Hauptsächlich wird E-Mail-Werbung für die Kundenbindung und -information eingesetzt. Nur wer Neuigkeiten erfahren oder neueste Angebote vielleicht nutzen möchte, abonniert Ihren Newsletter!

5. Affiliate-Marketing

Mit Affiliate-Marketing machen Sie sich die Pluralität des Internets zunutze! Viele Partner mit ansprechenden Seiten schalten dabei Ihre Werbung! Kosten fallen für Sie erst, wenn Leads generiert und Verkäufe erzielt werden.
Sie zahlen:
Per Lead: wenn Kunden sich in Ihren Newsletter eintragen
Per Click: Jeder Klick auf eines Ihrer Banner wird gezählt und vergütet Ihre Partner
Per Sale: Für Verkäufe bezahlen Sie Ihre Partner mit einem Festbetrag oder einem prozentualen Anteil des Verkaufspreises

6. Social Media Marketing

Facebook, Twitter & Co. sind hochaktuell. Surfen Sie auf der Welle des Social Media Marketing mit! Vermarkten Sie sich über das Social Web, indem Sie Content mit Mehrwert liefern und damit Leser bzw. potenzielle Kundschaft gewinnen! Mit der Social Media Optimization verbessern Sie Ihren Social Media Auftritt!

Quellen:
Wirtschaftslexikon Gabler
Wikipedia
Marketinginstitut BIZ

Claudia Wendt

Merken

Merken

Über Claudia Wendt 17 Artikel
Claudia Wendt ist in Mecklenburg-Vorpommern, in Wismar, geboren und aufgewachsen. Sie ist als Autorin, Texterin und Bloggerin tätig. Sie beschäftigt sich mit allem rund ums Kochen, Schreiben und Bloggen. In ihrem "Wagashiblog" widmet sie sich ganz ihrer Leidenschaft für japanische Süßigkeiten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*