modell-hobby-spiel: Messebericht

model-hobby-spiel Messe 2017- Leipziger Messe am 29.09.2017 Foto Tom Schulze tel. 0049-172-7997706 mail post@tom-schulze.com web www.tom-schulze.com

„Deutschlands größter Hobbyraum“ öffnet jedes Jahr Ende September in Leipzig seine Pforten. Für drei Tage wird das Leipziger Messegelände zu einem Paradies für Bastelfreunde, Modellbauer, Brettspieler und viele andere. Übergeordnete Themen wie bei den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt gibt es nicht, hier werden alle Trends in den jeweiligen Bereichen gleichermaßen vorgestellt. In diesem Jahr machten sich allerdings einige Veränderungen bemerkbar.

Messe Leipzig
Das Leipziger Messegelände (© Michael Seiler)

Der erste Eindruck

Wir dürfen das Gelände schon kurz vor der eigentlichen Eröffnung (10:00 Uhr) betreten. Die große Glashalle und die Eingangsbereiche sind bereits geöffnet, vor den Zugängen zu den einzelnen Hallen stauen sich die Menschenmassen. Macht nichts, denn in der Glashalle gibt es bereits ein paar interessante Ausstellungen zu sehen. Mehrere Lego-Clubs stellen beeindruckend nachempfundene Modellbahnanlagen, Filmszenen und ein paar fiktive Szenarien vor, die allesamt aus tausenden der bunten Steine zusammengesetzt wurden. Von Sarumans Turm aus „Der Herr der Ringe“, ein Quidditch-Feld aus „Harry Potter“, diverse Raumschiffe aus „Star Wars“, bis hin zum Bayerischen Bahnhof in Leipzig, inklusive passender Fahrzeuge reicht die Palette.

Lego-Ausstellung: Bayerischer Bahnhof Leipzig (© Michael Seiler)

Außerdem befinden sich ganz in der Nähe Kunstausstellungen und -Verkaufsstände. Gemälde und Zeichnungen, vor allem aus dem Bereich Steampunk, SciFi und Fantasy gibt es zu sehen. Bemalt wurden sowohl traditionelle Leinwände und Papier, aber auch Autos oder Tattoos mit den unterschiedlichsten Motiven finden sich hier. Man möchte sich noch mehr umschauen, dann ertönt allerdings der Gong zum offiziellen Messebeginn und die übrigen Hallen werden geöffnet.

Anschauen, Ausstellen, Ausprobieren

In diesem Jahr wirkt die Messe im Vergleich etwas kleiner als zuvor. Einige Hallen sind leer und unzugänglich, während sich anderswo mehrere Themen in derselben Halle zusammendrängen. Die Abteilungen Basteln, Malerei und Brettspiele teilen sich beispielsweise eine Halle, in der leider bei weitem nicht alle relevanten Verlage und Labels zur Geltung kommen. Nachwievor gibt es allerdings die Möglichkeit, sich alles erklären zu lassen und sowohl Basteltechniken oder auch Spieleneuheiten vor Ort auszuprobieren.

In den Bereichen Modellbau und Modellflug gibt es beeindruckende Vorführungen zu sehen, in denen mit ferngesteuerten Boote Wasserball gespielt wird oder Modellhubschrauber und -Flugzeuge ihre Runden drehen. Waghalsige Manöver und Formationsflüge inklusive. Das Trendthema Drohnenflug ist natürlich auch vertreten, zahlreiche unterschiedliche Modelle lassen sich anschauen und werden auch vorgeführt.

Modellbahnanlage nach belgischem Vorbild (© Michael Seiler)

Für Modelleisenbahnfans ist gleichfalls allerhand geboten. Mehrere beeindruckende Anlagen nach realen Vorbildern oder mit fiktiven Motiven in allen Baugrößen gibt es hier, zusätzlich informieren Museumsbahnvereine über ihre Arbeit. Zusätzlich wird sogar eine echte Dampflok inklusive Waggon ausgestellt. Damit ist dieser Bereich vermutlich der am besten aufgestellte der ganzen Veranstaltung. Entsprechend viele Fans tummeln sich an den Ausstellungs-und Verkaufsständen. Seltene Schnäppchen, Sammlerstücke und Neuheiten aus der ganzen Welt finden sich hier.

Semevent / Pixabay

Trendthemen 2017

Die erkennbaren Trendthemen dieses Jahres: 3D-Druck, Handgemachtes, Spiele aller Art, digitales Spielzeug (Modelleisenbahn, Roboter, Drohnen), veganes Leder. Nachwievor beliebt sind außerdem Klassiker wie Mini-Dampfmaschinen und Kartonmodellbau. Zwar widmen sich diesen Themen nur vergleichsweise wenige Stände, es ist jedoch immer wieder beeindruckend zu sehen, welche gigantischen Bauwerke man als Kartonbausatz errichten kann und wie filigran eine funktionierende Maschine sein kann.

Bleibt zu hoffen, dass in den nächsten Jahren wieder mehr los ist. An Beliebtheit hat die Messe angesichts des Besucherandrangs jedenfalls nichts eingebüßt. Ein Termin für 2018 steht noch nicht fest, die modell-hobby-spiel findet jedoch traditionell meist am ersten Oktoberwochenende statt.

Weitere Informationen zur Messe gibt es hier: http://www.modell-hobby-spiel.de/de/

© Michael Seiler

 

Über Michael Seiler 2 Artikel
Michael Seiler ist gelernter Historiker und Sprachwissenschaftler und arbeitet mittlerweile im Verlagswesen. Er träumt noch immer von einer Laufbahn als Kreativer und schreibt auf seinem Blog seilerseite.de über Bücher, Bier, Musik und Filme.

3 Kommentare

  1. Ich war in den letzten Jahren öfter dort, meiner Meinung nach war immer viel los. Mich interessieren aber auch nur bestimmte Dinge, an den entsprechenden Ständen hab ich dann immer viel Zeit verbracht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*