Achtung Fellwechsel: Katzenhaare zuverlässig entfernen

freestocks-photos / Pixabay

Katzen sind etwas Wunderbares. Weniger wunderbar sind die Hinterlassenschaften der eleganten Fellnasen. Katzen verlieren Haare, immer und überall. Jetzt im Herbst kommt der halbjährliche Fellwechsel dazu. Herumfliegende Katzenhaare setzen sich auf die Lieblingskleidung, hängen in Decken, liegen im Bett und sammeln sich auf Polstermöbeln. Zur Entfernung bietet der Handel eine Fülle von Möglichkeiten. Ein guter Staubsauger ist ohnehin Pflicht. Wir zeigen, mit welchen einfachen Methoden Sie Tierhaare vermeiden und aus Kleidung, Textilien und Polstermöbeln beseitigen können. Alle sind selbst erprobt!

Tipp 1: Bürsten Sie Ihre Katze regelmäßig.

Niedliche Katzen brauchen Pflege: Bürsten hilft, überschüssige Katzenhaare beseitigen
pikabum / Pixabay

Jedes Haar, das in der Katzenbürste landet, endet nicht auf Polstermöbeln, in Textilien oder auf der Kleidung. Die meisten Katzen genießen menschliche Unterstützung bei der Fellpflege. Selbst ältere Tiere gewöhnen sich an das Striegeln. Wichtig ist, dass der Halter behutsam vorgeht. Besonders effektiv ist der Furminator. Die Edelstahlkante dieser Katzenbürste durchdringt das Deckhaar und holt lose Haare aus dem Unterfell. Vollkommen schmerzfrei! Von dieser intensiven Pflege profitieren nicht nur Langhaarkatzen wie Main Coon, Waldkatzen oder Perser. Auch europäische Kurzhaarkatzen freuen sich, überschüssige Haare loszuwerden. Andernfalls bleibt ihnen keine Wahl, als die Haare herunterzuschlucken. Später würgen sie die feuchten Fellballen wieder heraus. Das ist weder für die Katze noch für den Menschen eine angenehme Erfahrung.

Die gemeinsame Fellpflege kann für Ihren Stubentiger zu einem Highlight im Tagesablauf werden. Außerdem fliegen deutlich weniger Haare umher. Während des Fellwechsels im Frühjahr und im Herbst ist tägliches Bürsten sinnvoll. In den restlichen Monaten reicht das Kämmen ein bis zweimal pro Woche.

Tipp 2: Unterstützen Sie Ihre Katze während des Fellwechsels.

Ist Ihre Katze Freigänger oder Wohnungskatze? Vom Fellwechsel betroffen sind zwar alle. Aber Wohnungskatzen verlieren mitunter das ganze Jahr über Haare. Bei Freigängern konzentriert sich der Fellwechsel auf Frühjahr und Herbst. Was Sie generell zur Unterstützung tun können: Geben Sie ab und zu ein wenig Öl mit ins Nassfutter. Ein halber Teelöffel Leinöl oder Olivenöl hilft Ihren Katzen beim Ausscheiden heruntergeschluckter Haare und sorgt für glänzendes, schönes Fell. Gleichzeitig wird das Haarwachstum Ihrer vierbeinigen Freunde beschleunigt. Dadurch geht der Fellwechsel schneller vonstatten.

Tipp 3: Trennen Sie Alltagskleidung und Berufskleidung.

Vielleicht gibt es die Möglichkeit, einen katzenfreien Bereich einzurichten? Schlaf- oder Ankleidezimmer zur Tabuzone zu

Katzenhaare auf Bekleidung ist kaum zu verhindern.
Katzen liegen gern auf Kleidung.

erklären, hilft dabei, gute Kleidung frei von Katzenhaaren zu halten. Die Alternativlösung für alle, die ihre Katzen nicht aussperren möchten: ein Kleiderständer mit transparenter Abdeckhaube. Darunter bleibt Ihre hochwertige Kleidung vor Katzenhaaren geschützt. Voraussetzung für diese Lösung ist, dass Ihre Katzen nicht im Inneren des Ständers an der Kleidung hochklettern. Sonst sind Tierhaare nicht mehr das einzige Problem.

Gelingt es, die Kleidung auf diese Weise haarfrei zu halten? Prima! Dann ruckzuck anziehen und sofort die Wohnung verlassen! Bei Alltagskleidung sind Katzenhaare weniger dramatisch und in der Regel nicht zu verhindern.

Tipp 4: Rücken Sie Katzenhaaren mit Gummihandschuhen zu Leibe.

Ein Paar Gummihandschuhe kostet nicht die Welt, ist bei der Entfernung von Katzenhaaren aber Gold wert. Am besten eignen sich Exemplare mit Noppen. Kratzbäume, Polstermöbel und straff gespannte Decken lassen sich damit problemlos abrubbeln. Wenn Sie in eine Richtung über ihre Oberfläche reiben, werden die einzelnen Haare zu dicken wurstartigen Fäden. Am Ende können Sie diese Überbleibsel mühelos absammeln und entsorgen. Bei Kratzbäumen und Polstermöbeln geht die Reinigung auf diese Weise schnell. Große Decken kosten Zeit. Je straffer sie gespannt sind, desto einfacher lösen sich widerspenstige Katzenhaare.

Tipp 5: Entfernen Sie Katzenhaare mit dem Wäschetrockner.

Wer einen Wäschetrockner hat, kann ihn zur Katzenhaar-Entfernung einsetzen. Kleidung und Decken sollten Sie separat ohne andere Wäschestücke in die Trommel geben. Der kälteste Trocknergang ist zu diesem Zweck am besten geeignet. Zehn bis zwanzig Minuten reichen schon, um Ihre Textilien von den lästigen Fellresten zu befreien. Die gelösten Katzenhaare können Sie später einfach aus dem Fusselsieb herausholen.

Tipp 6: Lösen Sie Katzenhaare mit Fusselrollen oder Paketklebeband.

Katzen lieben Betten.
milivanily / Pixabay

Fusselrollen mit Klebeabschnitten sind ebenfalls effektive Mittel zur Katzenhaarentfernung aus der Bekleidung. Allerdings geht die regelmäßige Verwendung ins Geld. Eine abwaschbare Fusselrolle erfüllt denselben Zweck, wenn auch nicht ganz so zuverlässig und schnell. Zwischendrin muss sie immer wieder abgespült werden.

Wer keine Fusselrolle zur Hand hat, kann zu hochwertigem Paketklebeband greifen. Das Prinzip ist dasselbe: Die Haare bleiben an der Klebefläche hängen. Es dauert allerdings seine Zeit, bis die gesamte Kleidung von Katzenhaaren befreit ist. Achtung: Billigprodukte sind für diesen Verwendungszweck nicht zu empfehlen. Manchmal bleiben Klebereste an den Textilien hängen. Die sind noch mühsamer zu entfernen als Katzenhaare.

Tipp 7: Legen Sie Kleidung zur Entfernung von Katzenhaaren in die Gefriertruhe.

Ist in Ihrem Gefrierfach, im Gefrierschrank oder in der Gefriertruhe noch Platz? Von Katzenhaaren besiedelte Kleidung lässt sich zur Haarentfernung hervorragend einfrieren. Dazu steckt man Pullover, Jacken und Shirts am besten in Gefrierbeutel. Später lassen sich die Katzenhaare relativ gut von den einzelnen Kleidungsstücken abschütteln. Falls die Kleidung Gerüche von dem Gefriergut angenommen hat, geben Sie sie einfach noch einmal in die Waschmaschine. Bei trocknergeeigneten Stücken holt der Wäschetrockner anschließend die Resthaare aus den Fasern.

Tipp 8: Verwenden Sie spezielle Fusselbürsten für den Staubsauger zum Entfernen von Katzenhaaren.

Fusselbürsten mit samtartiger Oberfläche sind optimal zum Beseitigen der Katzenhaare von Polstermöbeln und Teppichen geeignet. Es gibt diese

Langhaarkatzen
IceEye / Pixabay

Fusselbürsten als Handbürste oder als Staubsaugeraufsatz. Beides funktioniert zur Katzenhaarentfernung wunderbar.  In Kombination mit einem Staubsauger bekommen Sie damit Ihren Teppich haarfrei. Für Kissen und Polster ist eine Handbürste praktischer.

Tipp 9: Beseitigen Sie Katzenhaare mit einem feuchten Mikrofasertuch.

Auch ein Mikrofasertuch, Geschirrtuch oder Waschlappen holen einiges an Katzenhaaren aus Sofas und Sesseln. Dazu sollten Sie das Tuch gut anfeuchten und anschließend auswringen. Reiben Sie danach in eine Richtung über die Polstermöbel. Übrig bleiben feuchte Haarbüschel, die Sie problemlos beseitigen können.

Tipp 10: Probieren Sie Spezialbürsten zur Entfernung von Katzenhaaren aus.

Katze auf Sofa: Katzenhaare inklusive
skeeze / Pixabay

Spezial- und Wunderbürsten zur Tierhaar-Entfernung von Polstermöbeln gibt es in Hülle und Fülle. Wir sind nach etlichen Tests bei der Sonax-Bürste geblieben. Sie ist mit flexiblen Gummiborsten ausgestattet. Dadurch wird die Oberfläche von Polstern nicht beschädigt. Ähnlich wie bei der Verwendung von Gummihandschuhen bilden sich bei der Benutzung der Sonax-Bürste Haarwürste, die leicht abgesammelt oder aufgesaugt werden können. Auf Velours funktioniert das wunderbar.

Produkte von Amazon.de

 

Mit diesen Mitteln haben wir es geschafft, , Kleidung, Polstermöbel und unsere Wohnung von Katzenhaaren zu befreien. Jedenfalls fast.

 

 

Vorschläge, Tipps, Ergänzungen?

Gibt es eine Methode, die wir noch nicht kennen? Wie halten Sie Ihre Kleidung frei von Katzenhaaren? Hinterlassen Sie einen Kommentar und verraten Sie uns Ihre Tricks!

Michaela Hövermann

 

Über Michaela Hoevermann 3 Artikel
Michaela Hövermann ist freiberufliche Texterin und Journalistin. Nach Beendigung ihres Studiums im Jahr 2000 hat sie ihren Traum wahrgemacht und angefangen zu schreiben. Ihre Schwerpunkte sind unter anderem Wirtschaft und Karriere, Technik, Sicherheit, Pädagogik, Psychologie, Liebe, Beziehung und Partnerschaft sowie Gesundheitsthemen. Portfolio: https://michaelahoevermann.contently.com/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*